Kontakt
06181 7074 031

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 030

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im smartmobil.de Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de/

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Schneller surfen mit LTE:
Jetzt Apps beschleunigen
Sehr gut
4.83/5.00
Titelbild Magazin-Artikel Augmented Reality

Augmented Reality – die Technik der Zukunft auf dem Smartphone

Ein neuer Technik-Trend ist drauf und dran unsere Smartphones zu erobern. Nicht wenige Experten sagen Augmented Reality basierten Apps und Anwendungen eine große Zukunft in unserem modernen Alltag voraus. Dennoch können sich viele Smartphone-Nutzer momentan nur sehr bedingt etwas unter diesem Schlagwort vorstellen. Dabei lässt sich die Technik bereits heute ganz einfach auf dem eigenen Gerät ausprobieren. Das Spiel Pokémon Go, das weltweit einen Massen-Hype auslöste, war der erste Vorgeschmack darauf, wie Augmented Reality Apps die Gaming-Welt verändern können. Doch auch darüber hinaus ist das mögliche Anwendungsgebiet der Technologie riesig.

Was ist Augmented Reality (AR)?

Augmented Reality (kurz AR) heißt auf Deutsch übersetzt so viel wie "erweiterte Realität". Dies beschreibt die Technologie bereits ziemlich treffend. Bei Augmented Reality handelt es sich nämlich im Kern um eine Erweiterung der Realität durch Elemente aus der digitalen Welt. Der Effekt daraus ist, dass beide Welten gewissermaßen miteinander verschmelzen und sich überlagern.

In der heutigen Zeit betrifft eine solche virtuelle Erweiterung vor allem die visuelle Ebene, also alles, was wir mit unseren Augen wahrnehmen. So kann unsere reelle Umgebung durch virtuelle Elemente erweitert werden. Beispielsweise kann man so leere Räume mit virtuellen Möbeln ausstatten, um zu sehen, ob einem die Einrichtung gefallen würde. Dies geschieht in der Regel durch speziell darauf ausgelegte Technik, also zum Beispiel Smartphones, Tablets, Brillen oder andere mobile Endgeräte in Verbindung mit der passenden Augmented Reality Software, worunter vor allem Apps fallen.

Der Unterschied zur sogenannten Virtual Reality liegt darin, dass bei der erweiterten Realität (AR) eine Verschmelzung von echter und virtueller Welt erreicht wird, während bei Virtual Reality (VR) Anwendungen separate virtuelle Welten entstehen, die von der echten Realität abgekoppelt sind. Dementsprechend ist das Anwendungsgebiet der beiden Technologien verschieden.

Was ist Augmented Reality?

Ein Anwendungsgebiet, das wohl so gut wie jeder kennt und in dem Augmented Reality bereits seit vielen Jahren zur Normalität gehört, sind Fußball- und andere Sport-Übertragungen im TV. Ob es beim Fußball um eine strittige Abseitsentscheidung des Schiedsrichters geht, um die Entfernung eines Freistoß-Schützens zum Tor oder um die Sprungdistanz eines Skispringers - in all diesen Fällen wird die Augmented Reality Technologie für die visuelle Einblendung entscheidender Informationen genutzt.

Seit einiger Zeit ist die Technik mit den entsprechenden Apps für nahezu jeden mit einem modernen Smartphone nutzbar. Das Prinzip der Anwendungen ist leicht erklärt: Die eigene Umgebung wird mittels der Smartphone-Kamera aufgenommen. Die App greift auf diese Bilder zu und blendet bestimmte Grafiken oder Elemente direkt in das Umgebungsbild ein. Dies führt dazu, dass man auf dem Smartphone-Display die reale Umgebung samt der virtuellen Elemente sehen und - je nach App - sogar mit diesen interagieren kann.

Wie funktioniert Augmented Reality?
Welche Vorteile birgt die Technologie in der Praxis? Praktische Hinweise auf Reisen und Ausflügen

Die potentiellen Anwendungsmöglichkeiten der innovativen Technik sind schier grenzenlos und dementsprechend auch ihre Vorteile. Eine große Stärke von Augmented Reality ist das Einblenden wichtiger Informationen im Kontext realer Situationen.

Auf Reisen beispielsweise können AR-Anwendungen zum praktischen Tour-Guide werden. Einfach die Kamera auf eine Sehenswürdigkeit richten und schon wird alles Wissenswerte rund um das Highlight eingeblendet. Versteht man ein Hinweisschild in fremder Sprache nicht, wird der Original-Text einfach durch die Übersetzung in der gewünschten Sprache ersetzt. Was die alltägliche Navigation betrifft, kann eine auf Augmented Reality basierende App die Wegangaben direkt in die eigene Umgebung einfügen. Verbringt man einen Tag in der Natur, können einem Augmented Reality Anwendungen beispielsweise verraten wie der Gipfel vor einem heißt, wie kalt und tief der soeben entdeckte See ist oder ob der Pilz, auf den man gerade gestoßen ist, giftig ist oder sich für das Abendessen eignet.

Welche Vorteile birgt die Technologie in der Praxis?

Interessiert man sich - sei es beruflich oder privat - für das Innenleben einer bestimmten Maschine oder eines Autos, kann man über AR wie mit einem Röntgen-Blick die Innenansicht des Objekts betrachten.

Aber auch auf Online-Shopping-Touren unterstützt AR bei der Kaufentscheidung, da man Kleidungsstücke, Accessoires oder Brillen einfach anprobieren kann um zu sehen, ob diese einem stehen.

Praktische Hinweise auf Reisen und Ausflügen

Vier spannende Augmented Reality Apps zum Ausprobieren

Wikitude

Die Augmented Reality App Wikitude vereint eine riesige Vielfalt an AR-Funktionen für verschiedene Bereiche. Gerade wenn man in der Stadt unterwegs ist, bietet Wikitude spannende Features. Scannt man mit seiner Smartphone-Kamera die eigene Umgebung wie zum Beispiel Sehenswürdigkeiten, erkennt die App diese und versorgt einen mit allen interessanten Informationen, nahegelegenen Shopping-Möglichkeiten oder auch Events in der Nähe. Dazu erhält man praktische Angaben wie Öffnungszeiten oder Nutzerbewertungen.
Neben dem ermöglicht es Wikitude ausgewählte Inhalte und Produkte per Augmented Reality "zum Leben zu erwecken". Verfügt das Produkt über ein entsprechendes Feature, kann man sich zum Beispiel interessante Produktvideos dazu ansehen oder Zusatzinhalte anzeigen lassen. Einfach die Kamera auf das Produkt oder den Zeitschriftenartikel halten und los geht's.
Ein kleiner Wermutstropfen: Die Wikitude-kompatiblen Features sind noch recht begrenzt. Auch hängt es davon ab, wo man sich gerade befindet.

Augment

Die App Augment ermöglicht es, virtuelle 3D-Objekte in eine beliebige reale Umgebung einzufügen. Die Anzahl der verfügbaren 3D-Objekte ist riesig und umfasst völlig unterschiedliche Arten von Gegenständen. Von Möbeln über weltberühmte Monumente bis hin zu bekannten Comic- oder Action-Figuren - hier ist für Abwechslung gesorgt.
So eignet sich die App beispielsweise dafür, um einen Eindruck darüber zu gewinnen, wie gut ein neuer Sessel in die etwas verwaiste Zimmerecke passen würde. Andererseits macht es aber auch Spaß lustige Szenarien in die vertraute Umgebung zu übertragen - zum Beispiel indem man den Eiffelturm kurzerhand in den eigenen Garten verpflanzt.
Um die App nutzen zu können, bedarf es eines sogenannten Trackers zur Kalibrierung der Smartphone-Kamera. Diesen kann man sich von der App zusenden lassen und anschließend ausdrucken. Dabei handelt es sich um ein mit einem speziellen Muster bedrucktes Blatt Papier, das es der App und der verbundenen Kamera ermöglicht, darauf die virtuellen Gegenstände in realistischer Weise in der echten Umgebung anzuzeigen.

3D-Objekte virtuell in die eigene Umgebung platzieren
der innovative Augmented Reality Begleiter 3D-Objekte virtuell in die eigene Umgebung platzieren
Satelliten am Nachthimmel aufspüren virtuelle Tattoos ausprobieren
Satellite AR

Blickt man in wolkenfreien Nächten gen Himmel, kann man mit etwas Glück einen Lichter-Teppich aus Sternen, Planeten und auch den einen oder anderen Satelliten bestaunen. Um letztere zielsicher spotten zu können und von den anderen Himmelskörpern zu unterscheiden, gibt es die spannende Augmented Reality App Satellite AR.

Dazu richtet man einfach die Smartphone Kamera in Richtung des nächtlichen Sternenhimmels. Satellite AR zeigt einem dann über das Display genau an, welche Satelliten gerade über einem ihre Bahnen um die Erde ziehen. Die einzelnen Satelliten werden sogar mit Namen angegeben, sodass man sich bei Interesse leicht über deren Geschichte und Funktion informieren kann. Vielleicht entdeckt man ja sogar die bemannte Raumstation ISS.

inkhunter

Schon mal gefragt, wie einem ein Tattoo stehen würde? INKHUNTER ermöglicht es dank Augmented Reality zu testen, wie bestimmte Tattoo-Motive am eigenen Körper aussehen. Selbst wenn man nicht unbedingt vor hat sich ein echtes Tattoo stechen zu lassen, ist es spannend zu sehen, wie verschiedene Motive theoretisch an einem aussehen würden. Und wer weiß - vielleicht kommt man ja doch auf den Geschmack.

Möchte man sich tatsächlich ein bestimmtes Motiv stechen lassen, kann man über die App sogar eigene, individuelle Tattoo-Vorlagen virtuell an beliebigen Körperstellen testen. So sieht man ohne jedes Risiko, ob einem das Tattoo gefällt und an welcher Stelle es am besten aussieht.

virtuelle Tattoos ausprobieren

LTE - Tarife von smartmobil.de - perfekt gerüstet für die neue Technologie

Viele der Apps, die auf der Augmented Reality Technologie basieren sind besonders für unterwegs konzipiert. Um die neue Technik-Innovation also ideal nutzen zu können, sollte das eigene Smartphone über eine schnelle Internet Datenflat mit ausreichend Highspeed-Datenkontingent verfügen. Mit einer attraktiven Auswahl günstiger Smartphone Tarife mit tollen Internet LTE Datentarifen ist smartmobil.de dafür der perfekte Partner.


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp