Kontakt

Wir sind täglich von 06:00 Uhr - 22:00 Uhr
für Sie erreichbar.

06181 7074 031

06181 7074 030

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

06181 7074 044

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im smartmobil.de Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.

Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de/

06181 7074 031

Schneller surfen mit LTE:
Jetzt Apps beschleunigen
Sehr gut
4.83/5.00
Titelbild Magazin
Handeln und feilschen
Tolle Flohmarkt Apps und Kleinanzeigen Apps

Handeln und feilschen – tolle Flohmarkt Apps und Kleinanzeigen Apps

Mal ehrlich: Wie viele Dinge, die man eigentlich schon längst nicht mehr braucht, haben sich im Laufe der Jahre daheim angesammelt? Zum Wegwerfen ist vieles davon aber trotzdem viel zu schade. Dabei könnte man zuhause etwas mehr Platz durchaus gebrauchen. Da wäre der übervolle Kleiderschrank mit Kleidung, die man schon seit einer halben Ewigkeit nicht mehr getragen hat. Die Regale und Wandschränke, die bis zum Bersten gefüllt sind mit Accessoires, Andenken, Technik, Büchern und vielem mehr. Und auch dem Keller würde eine Entrümplung sicher mal wieder gut zu Gesicht stehen. Kurzum: So gut wie jedem von uns fallen spontan einige Gegenstände ein, von denen man sich leicht trennen könnte. Noch besser wenn man dafür auch noch den einen oder anderen Euro als Gegenleistung erhält.
Um alte Sachen wie Kleidung auf dem Flohmarkt zu verkaufen, musste man früher noch kostbaren Wochenend-Schlaf opfern. Früh morgens ging es aus den Federn, um den eigenen Verkaufsstand beim nächstgelegenen Flohmarkt aufzubauen. Anschließend musste man sich dann bei Wind und Wetter den ganzen Tag die Beine in den Bauch stehen und auf ein gutes Geschäft hoffen. Heute dagegen genügen einige Fingertipps auf dem Smartphone. Online Flohmarkt Apps, Kleinanzeigen Apps und andere Verkaufs-Apps sind angesagter denn je! Neben der Möglichkeit schnell und unkompliziert alte Dinge für gutes Geld zu verkaufen, bieten diese Portale zugleich eine tolle Gelegenheit so manches Schnäppchen und Liebhaberstück zu ergattern. Ob Mode, Elektronik, Möbel, Fahrräder, Sportgeräte, Schmuck-Accessoires und vieles mehr: Vintage und Second-Hand liegen voll im Trend!

eBay Kleinanzeigen

Die bekannte eBay Kleinanzeigen App ist die unumstrittene Nummer Eins für das Kaufen und Verkaufen von Gegenständen zwischen Privatpersonen. Dank der praktischen Smartphone-App funktioniert dies locker von jedem Ort aus. Hier gibt es fast nichts, was es nicht gibt! Auch Inserate für Jobs, Immobilien, Gebrauchtwagen oder Haustiere findet man hier in Hülle und Fülle. Wie auf einem realen Flohmarkt oder den Inserat-Spalten aus der Zeitung ist Ebay Kleinanzeigen vor allem als lokale Kauf- und Verkaufsplattform in der Nachbarschaft gedacht. Das heißt, dass die in der App erstandenen Gegenstände meist im Rahmen einer persönlichen Übergabe den Besitzer wechseln.
Angenehm ist die einfache Bedienbarkeit der Kleinanzeigen App. So lassen sich schnell und vor allem völlig kostenlos Angebote einstellen. Einfach die passende Kategorie auswählen, eines oder mehrere Fotos des Verkaufsgegenstandes hochladen, einen kleinen Beschreibungstext plus Preisvorstellung einfügen und schon ist die eigene Kleinanzeige online. Per Ortseingabe oder GPS finden Verkäufer und Interessenten in der gleichen Stadt oder Region schnell zueinander. Schnäppchenjäger machen angesichts der Menge an Kleinanzeigen in über 280 Kategorien sichere Beute und auch manche Rarität hat hier schon einen glücklichen Abnehmer gefunden.
Aufgrund der großen Bekanntheit und des einfachen, kostenlosen Zuganges zieht Ebay Kleinanzeigen leider auch schwarze Schafe an. Da jeder Kauf letztlich von privat zu privat abgewickelt wird, kann der Anbieter keinen zuverlässigen Schutz bieten. Deswegen sollte man immer eine gewisse Vorsicht walten lassen.

kostenlose Kleinanzeigen per App
Shpock

Unter den Shopping Apps für Gebrauchtwaren hat sich in letzter Zeit Shpock als Flohmarkt App einen Namen gemacht. Die App basiert auf einem ähnlichen Prinzip wie eBay Kleinanzeigen, verfügt zudem aber über ein besonders schickes und modernes Design. Vor allem die Suche nach lokalen Inseraten macht dank der hübschen und intuitiven Artikel-Bilderübersicht richtig Spaß!
Bei der Shpock Flohmarkt App werden zunächst Angebote im nahen Umkreis von einem Kilometer angezeigt, was vor allem in der Großstadt Sinn macht. Mit etwas Glück findet man ein tolles Secondhand-Schnäppchen nur wenige Fußminuten vom eigenen Zuhause entfernt. Der Suchradius erweitert sich beim Weiterstöbern automatisch. Als Verkäufer ist das Inserieren ähnlich unkompliziert wie bei eBay Kleinanzeigen - und ebenfalls kostenlos.
An Verkaufskategorien herrscht auch bei dieser Smartphone-App kein Mangel, sodass der mobile Flohmarkt für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ein Highlight für Fashionistas ist sicherlich die Kategorie „Young Designer“ unter der sich handgefertigte Einzelstücke aufstrebender Jung-Designer ergattern lassen. Außerdem verfügt die App über eine praktische Funktion, mit der man eigene Verkaufsinserate direkt über Facebook und Twitter teilen kann. Ist man auf der Suche nach einem ganz bestimmten Artikel, informiert der konfigurierbare Shpock Suchagent direkt über neu eingestellte Schnäppchen.
Da es leider auch hier immer wieder Berichte vom Betrugsfällen gibt, sollte man mit der nötigen Wachsamkeit auf Schnäppchenjagd gehen, aber auch als Verkäufer auf der Hut sein.

Flohmarkt App kostenlos nutzen
LTE

LTE Tarife für turbo-schnelles Internet, Telefonie und SMS

  • Neue 4G LTE Mobilfunkgeneration für schnelles Surfen
  • Sehr günstige Preise
  • Tarife mit & ohne Handy erhältlich
Zu den LTE Tarifen
Kleidrkreisel

Mode-Fans ist der Name Kleiderkreisel sicherlich bereits ein Begriff. Liebhaber toller Second Hand Mode finden über die Shopping App eine riesige Auswahl potentieller neuer Lieblingsstücke. Und auch zum Ausmisten des eigenen Kleiderschranks ist Kleiderkreisel die passende Verkaufsplattform. Tauscht man lieber - lässt sich die App auch als Kleider-Tauschbörse nutzen.
Die Spannbreite der angebotenen Second Hand Mode ist riesig: ob elegante Abendkleider, Mäntel, Handtaschen, Sportbekleidung, Sneakers oder High Heels - hier lässt sich Mode aller Art shoppen, verkaufen oder tauschen! Die Stücke kann man praktischerweise nach Größen, Unterkategorien, Marken, Preisen und speziellen Tags filtern, sodass man beim Stöbern schneller fündig wird. Möchte man selbst verkaufen, inseriert man Kleidungsstücke bei Kleiderkreisel ebenfalls gratis.
Besteht Interesse am Kauf eines bestimmten Artikels klären Interessent und Verkäufer die Details ganz unkompliziert per Privatnachricht. Die Second Hand Shopping App lebt zudem auch von ihrer treuen Mode-Community. Neben dem Kaufen, Verkaufen und Tauschen von Mode, spielt der Austausch über neue Fashion-Trends und Styles im Forum eine wichtige Rolle.
Berichten zufolge scheinen einige wiederkehrende technische Probleme das Shopping-Erlebnis auf dem Smartphone teilweise noch zu trüben, wobei Updates sicherlich Abhilfe schaffen können.

die Shopping App für Second Hand Mode
Letgo

Die Verkaufsapp Letgo ist international bereits eine echte Größe und auch in Deutschland immer mehr auf dem Vormarsch. Vom Konzept her möchte Letgo den städtischen Marktplatz digital aufs Smartphone übertragen. Das heißt: Hier werden Artikel aller Art gehandelt.
Bei der digitalen Flohmarkt App stöbert man durch eine Bildergalerie mit Artikeln der ausgewählten Kategorie. Verschiedene Filteroptionen erleichtern die Suche passender Schnäppchen.
Möchte man sich von einem bestimmten Gegenstand trennen und ihn über Letgo verkaufen, verspricht die App ein besonders flottes Erstellen einer Kleinanzeige. Dazu trägt vor allem die moderne Bilderkennungssoftware bei, die bei Produktfotos automatisch erkennt, um welche Kategorie es sich bei dem Verkaufsobjekt handelt. Somit geht das Erstellen neuer Verkaufsangebote noch schneller von der Hand. Hat man einen Abnehmer gefunden oder möchte selbst ein bestimmtes Produkt kaufen, öffnet sich ein Sofort-Chat zur Absprache der nötigen Verkaufsdetails.
In Sachen lokales Kaufen und Verkaufen in der unmittelbaren Nachbarschaft geht man, aufgrund der im Vergleich zur Konkurrenz noch geringeren Anzahl an Anzeigen, zuweilen leer aus.

Quoka App

Sucht man gezielt nach einem bestimmten Artikel zum günstigen Preis oder möchte man sich wie auf einem realen Flohmarkt einfach vom Angebot inspirieren lassen, ist Quoka die passende Second Hand Shopping App. So ermöglicht es die App - ähnlich anderer Second Hand Apps - gezielt nach Angeboten in der näheren Umgebung zu suchen. Ist man fündig lassen sich die Portokosten sparen, indem der Artikel mit etwas Glück am selben Tag abgeholt werden kann.
Möchte man selbst einen Gegenstand verkaufen, erstellt man in wenigen Schritten ein eigenes kostenloses Inserat über das Smartphone. Um kein Schnäppchen zu verpassen, lässt man sich per Schnäppchen-Alarm über neu eingestellte Angebote in der gewünschten Produktkategorie per Push-Nachricht informieren. Ideal, um die Reichweite eigener Kleinanzeigen in der App zu erhöhen, ist die Teilen-Funktion, durch die man alle Freunde und Bekannte auf das Angebot aufmerksam machen kann.
Neben Anzeigenkategorien wie Multimedia, Gebrauchtmöbel, Garten & Haushalt, Kleidung oder Bücher & Filme, finden sich bei Quoka auch ein Stellen-, Immobilien- und Gebrauchtwagenmarkt. Leider zeigen Nutzerberichte, dass die vielen Werbeanzeigen das Nutzungsvergnügen auf dem Smartphone teilweise etwas schmälern.

Gebrauchte Dinge auf dem mobilen Marktplatz verkaufen
Swapper

Tauschen macht Spaß und kostet nichts! Diese Tatsache macht sich die Tausch App Swapper zunutze und ermöglicht es ihren Nutzern auf einfache Weise nicht mehr benötigte Gebrauchtgegenstände zu tauschen. Was man selbst nicht mehr benötigt, kann schließlich für eine andere Person von großem Nutzen sein - was umgekehrt natürlich ebenso gilt.
Damit es mit dem gegenseitigen Tauschen auch klappt, entwickelte das junge Start Up, das hinter der Tausch App steht, ein vielversprechendes und spannendes Konzept. Zunächst stellt man den Gegenstand, den man zum Tausch anbietet, in der App ein und legt die gewünschten Sucheinstellungen fest. Ähnlich dem Prinzip der bekannten Dating App Tinder wischt man sich anschließend durch die Tausch-Vorschläge mit den Fotos von Tauschobjekten anderer Nutzer. Dabei legt man fest, an welchen Produkten man Interesse hat und an welchen nicht. Zeigt ein anderer Nutzer ebenfalls Interesse am eigenen Tauschobjekt, so gibt es ein sogenanntes „Match“ und der Tausch kann zustande kommen. Dafür öffnet sich zwischen beiden Tauschpartnern ein Chat, über den die Übergabe- oder Versand-Details geklärt werden können.
Das Prinzip der Tauschplattform sorgt für reichlich Spaß und Abwechslung beim Finden eines Tauschpartners. Allerdings handelt es sich hier um ein noch recht junges Konzept, weswegen man immer wieder von technischen Problemen hört. Auch die Nutzerbasis ist noch ausbaufähig.

die Online-Tauschbörse mit Match-Prinzip

Tipps für den erfolgreichen Verkauf über Flohmarkt- und Kleinanzeigen Apps

Nicht mehr benötigte Gegenstände zu barem Geld zu machen, war noch nie so unkompliziert möglich wie heute über Flohmarkt-, Kleinanzeigen- und Second Hand Apps. Mehr als ein Smartphone ist nicht erforderlich. Doch der Erfolg kommt selten von alleine. Durch das beherzigen einiger Verkaufstipps, wird man schnell zum echten Verkaufsprofi.

  • Fotos: Gute Produktfotos sind das A und O für den Verkaufserfolg. Daher sollte man stets mehrere hochwertige und selbst angefertigte Bilder hochladen, die den Artikel aus mehreren Perspektiven im besten Licht zeigen (keine Herstellerfotos aus dem Internet nutzen). Smartphones mit Top Kameras finden Sie direkt hier im Handy-Shop.
  • Artikelbezeichnung: Damit der Artikel in der Suche auch gefunden wird, ist eine genaue Bezeichnung des Artikels (Marke, Typ etc.) unabdingbar.
  • Produktbeschreibung: Die Beschreibung sollte alle wichtigen Informationen über Zustand und Funktionalität umfassen sowie das Produkt potentiellen Käufern schmackhaft machen. Dazu kann auch die offizielle Produktbeschreibung des Herstellers verwendet werden.
  • Zeitpunkt: Auch die Uhrzeit und der Wochentag, an denen die Verkaufsanzeige geschaltet wird, spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle. Ideal ist abends und an Wochenenden.
  • Preis: Ein guter Preis ist das beste Kaufargument. Hier kann man natürlich experimentieren. Bei Gebrauchtware liegt ein guter Preis allerdings meist nicht über 50% des Originalpreises. Hier kann man sich auch an ähnlichen Angeboten orientieren.

Fazit

Per App auf Flohmarkt-Tour gehen und nach tollen Second Hand-Schnäppchen Ausschau halten, macht definitiv Spaß. Noch spannender wird es, wenn man selbst Dinge per App verkauft und mitfiebert, wann das nächste Kaufangebot eintrudelt. Doch auf dem digitalen Marktplatz heißt es schnell zu sein! Damit man kein Angebot verpasst und auf Kaufanfragen zügig reagieren kann, sollte man seinem Smartphone einen schnellen Internet Datentarif mit Allnet Flatrate spendieren. Attraktive Tarif-Angebote dazu finden sich auf smartmobil.de.