Kontakt

Wir sind täglich von 06:00 Uhr - 22:00 Uhr
für Sie erreichbar.

06181 7074 031 06181 7074 030

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

06181 7074 044 Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im smartmobil.de Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de/

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Schneller surfen mit LTE:
Jetzt Apps beschleunigen
Sehr gut
4.83/5.00
Titelbild Magazin
Notfall Apps auf dem Smartphone
mehr Sicherheit und persönlicher Schutz

Notfall Apps auf dem Smartphone für mehr Sicherheit

Nachts auf dem Nachhauseweg von einer Party oder einem netten Abend mit Freunden kann einem in dunklen Gassen oder auf einsamen Wegen schnell mal mulmig zumute werden. Hört man Schritte hinter sich näher kommen oder sieht man einen Schatten um die nächste Häuserecke huschen, spielen sich in Gedanken nicht selten die verrücktesten Szenen ab. Apps für einen sicheren Heimweg können in solchen Situationen das Sicherheitsgefühl deutlich erhöhen. Schließlich hat man die Gewissheit, dass im Notfall schnell mit Hilfe zu rechnen ist.

Doch auch sonst kann man schnell mal in eine Notfallsituation geraten, die einen im ersten Moment überfordert. Gerade bei medizinischen Notfällen ist Schnelligkeit gefragt. Notfall Apps auf dem Smartphone können hier einen wichtigen Beitrag leisten.

Deshalb wollen wir an dieser Stelle einige wichtige Handy Notfall Apps für mehr Sicherheit und persönlichen Schutz vorstellen.

WayGuard App

Wer sich öfters auf einsamen Nachhausewegen unsicher fühlt, kann sich in mulmigen Situationen über die App WayGuard von einem professionellen Team über eine GPS-Standortübermittlung begleiten lassen.

Ist man beispielsweise an einem einsamen Wegepunkt angelangt und es sind weit und breit keinerlei andere Personen in Sicht, dann verfolgen die Profis des WayGuard Teams per GPS-Tracking in Echtzeit den aktuellen Standort. Sollte die Situation einmal tatsächlich brenzlig werden, kann man direkt über die App einen Notruf auslösen. In diesem Fall wird unverzüglich eine Sprachverbindung zur WayGuard-Notrufstelle aufgebaut, die - wenn nötig - sofort Polizei und Rettungsdienste alarmiert. Auf Basis der GPS-Daten wissen die Einsatzkräfte sofort den exakten Standort.

Der persönliche Begleitschutz für den Heimweg oder die tägliche Joggingstrecke funktioniert nicht nur über das WayGuard Team. Auch an Freunde, Partner und Familienangehörige lässt sich über die Begleit-App bei Bedarf eine Begleitanfrage senden. So können auch diese live per GPS-Tracking mitverfolgen, wo man sich gerade aufhält.

WayGuard - App Schutz für den Heimweg
bSafe App

Bei bSafe handelt es sich ebenfalls um eine Notfall App mit Live-Begleitschutz. Geht man an grauen Herbsttagen im Park joggen oder spätabends von einer Bar nachhause, kann man sich über die Begleit-App digital von Freunden, dem Lebenspartner oder anderen Kontakten begleiten lassen. Per GPS-Tracking können die sogenannten ,,Guardians" live auf einer Karte den Standortverlauf mitverfolgen - und im Notfall zu Hilfe eilen.

Doch das ist noch nicht alles: bSafe bietet weitere relevante Sicherheits-Features für den Notfall. Dazu zählt zum Beispiel der bSafe Alarm. Über diese Alarmfunktion sendet die App einen Notruf an einen ausgewählten persönlichen Kontakt. Ferner aktiviert das Feature bSafe Alarm automatisch die Audio- und Videofunktion deren Inhalte live übertragen werden.

Über die Timer Alarm Funktion können ausgewählte Kontakte außerdem automatisch informiert werden, wenn man bis zu einer bestimmten, zuvor festgelegten Zeit, noch nicht an einem definierten Ort - zum Beispiel die eigene Wohnung - angekommen ist.

Aus unangenehmen Situationen kann einen die ,,Fake Call"-Funktion befreien. Darüber erhält man einen fingierten Anruf - beispielsweise der Mutter - und hat so einen Vorwand sich einer nicht länger erwünschten Situation zu entziehen.

Kleines Manko: die App ist bis jetzt leider nur in englischer Sprache verfügbar.

bSafe App
Shake2Safety App

In Notfällen muss es vor allem schnell gehen. Da zählt jede Sekunde. Es herrscht keine Zeit, um manuell eine Notfall App auszuwählen und diese zu aktivieren. Hier ist die Notfall App Shake2Safty wie geschaffen. Sie erlaubt es im Ernstfall einen Notruf abzusetzen indem man kurz das Handy schüttelt oder viermal hintereinander auf den ,,Power Button" drückt.

Wird auf diese Weise der Notruf ausgelöst, erhalten alle persönlich voreingestellten Kontakte - zum Beispiel Familienmitglieder - automatisch über ausgewählte Kanäle eine SOS-Textnachricht mit dem aktuellen Aufenthaltsort. Außerdem nimmt das Gerät im Notfall automatisch eine 4-sekündige Audiospur auf. Bei Bedarf kann zusammen mit der Notfall-Nachricht auch ein Foto der Notfallsituation geteilt werden.

Shake4Safety arbeitet selbst ohne Internetverbindung zuverlässig und lässt sich ohne manuelle Entsperrung auch direkt vom Sperrbildschirm aus nutzen - ideal wenn es schnell gehen muss. Außerdem praktisch: hat man sich mal verlaufen oder benötigt schnell eine Auskunft über den aktuellen eigenen Standort, lässt sich dieser über die App mit einem Fingertipp punktgenau auf der Umgebungskarte anzeigen. Auch diese Notfall App gibt es aktuell nur in englischer Sprache.

Shake2Safety App
Notfall-ID App

Für Ersthelfer wie Rettungssanitäter und Notärzte ist es bei der medizinischen Erstversorgung - zum Beispiel nach einem Autounfall - essentiell, schnell an die wichtigsten relevanten Gesundheitsinformationen des Patienten zu gelangen. Dazu zählen beispielsweise Blutgruppe, Vorerkrankungen, regelmäßig eingenommene Medikamente oder die Allergien des Patienten. Doch schnell an diese oft überlebensnotwendigen Informationen zu gelangen, ist nicht immer so einfach - schließlich kann es sein, dass das Unfallopfer nicht ansprechbar ist oder unter Schock steht.

Aus diesem Grund hat ein Team aus Ärzten und Feuerwehrleuten, die selbst über jahrelange Einsatzerfahrung im Rettungsdienst verfügen, die App Notfall ID entwickelt. Darüber lässt sich einfach ein persönliches medizinisches Profil mit allen für die medizinische Notfallversorgung wichtigen Daten anlegen und in der App abspeichern. Im Notfall können die Rettungskräfte direkt über den Sperrbildschirm auf die dringend benötigten Informationen zugreifen.

Zusätzlich verfügt die App über eine Notfallalarm-Funktion über die sich mit einem Fingertipp eine Notruf-SMS oder Sprachnachricht zusammen mit dem aktuellen Standort an festgelegte Kontakte versenden lassen.

Notfall-ID App
Echo112 App

Kommt es tatsächlich einmal zu einem medizinischen Notfall, sollte so schnell wie nur möglich der Notruf aktiviert werden. In Extremsituationen stehen die Beteiligten allerdings häufig wie unter Schockstarre. Da können einem selbst grundlegendste Informationen, wie die Nummer des Notrufs im Anflug eines ,Blackouts' einfach nicht mehr einfallen. Befindet man sich im Ausland ist es noch wahrscheinlicher, dass man die passende Notrufnummer gerade nicht parat hat.

Die Notfall-App Echo112 soll garantieren, dass man in jeder Situation die örtliche Notdienstnummer zur Hand hat - und das weltweit. Echo112 erkennt vollautomatisch in welchem Land man sich gerade befindet und zeigt einem die richtige Notrufnummer an. Ein einfaches Tippen auf die entsprechende Taste genügt und der Notruf wird gewählt, ohne dass die Nummer extra eingegeben werden muss. Parallel wird der aktuelle Standort an die Rettungskräfte übermittelt. So kann die App zum Lebensretter in der Not werden. Falls man - zum Beispiel im Ausland - gerade über kein mobiles Internet auf dem Handy verfügt, übermittelt die App die Ortsdaten auch per SMS an die zuständigen Notstellen.

Echo112 App
NINA App

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist die offizielle Behörde, die für den Schutz der Bevölkerung in Deutschland zuständig ist. Als solche verfügt sie natürlich stets über die zuverlässigsten und genauesten Informationen und Warnungen im Gefahren- und Katastrophenfall. Mit NINA hat das BBK eine eigene Notfallinformations- und Warn-App zum freien Download konzipiert.

NINA warnt vor Gefahren ganz unterschiedlicher Art. Dazu zählen zum Beispiel Großbrände, Unwetterwarnungen, Überschwemmungen aber natürlich auch mögliche Terroranschläge. Indem man über die Einstellungen regionale Begrenzungen vornimmt, erhält man nur die relevanten Warnungen. Die standortbezogenen Warnungen - beispielsweise für den eigenen Wohnort - kann man sich per Push-Benachrichtigung direkt auf das Smartphone senden lassen. Um das Gefahrenrisiko besser einschätzen zu können, visualisiert NINA das exakte Gefahrengebiet auf einer Karte.

Über die aktuellen Notfall-Warnungen hinaus liefert die App wichtige allgemeine Verhaltens-Tipps für verschiedene Notfall- und Katastrophenszenarien, die im konkreten Fall von Nutzen sein können.

NINA App

Obwohl Notfall-Apps, wie die GPS-gestützten Begleitservice-Apps sicherlich für mehr Sicherheit im Notfall sorgen und das individuelle Sicherheitsgefühl erhöhen, sollte man sich dennoch nicht völlig auf diese verlassen. So sind sich Sicherheitsexperten darin einig, dass die Installation von Notfall Apps auf dem Handy natürlich nicht dazu führen darf, dass man leichtsinniger wird und konventionelle Sicherheitsregeln missachtet.

Dies heißt beispielsweise, dass man trotz aktivierter Begleitschutz-App verlassene, dunkle oder generell gefährliche Gegenden und Plätze auf dem nächtlichen Nachhauseweg meiden sollte. Auch eine reale Begleitperson kann eine App natürlich niemals ersetzen. So sollte man sich vor Augen halten, dass eine Notruf- oder Begleitschutz-App einen Überfall meist nicht verhindern kann. Ihre Funktion besteht darin, im Falle eines Angriffes für schnelle Hilfe zu sorgen. Kommt es zu einer Notsituation - egal welcher Art - in der jede Sekunde zählt, dann können die Apps ohne Zweifel ein wichtiger Faktor sein.

Notfall-Apps sind kein Ersatz für herkömmliche Vorsichtsmaßnahmen

Bestimmte Funktionen, um im Notfall schnell Hilfe rufen zu können, funktionieren auch offline. Dies trifft auch auf einige der hier vorgestellten Apps für den Notfall zu. Dennoch trägt eine zuverlässige mobile Internetverbindung auf dem Smartphone zu einer höheren Sicherheit bei. Schließlich funktionieren einige wichtige Ortungsfunktionen am besten mit einer stabilen Internetverbindung. Und auch Messenger wie WhatsApp ermöglichen es, dass man Freunde in einer unangenehmen Situation schnell informieren kann. Wer sich daher für schnelles Internet und große Datenpakete für sein Handy interessiert, findet bei smartmobil.de günstige und hochwertige Allnet Flat Tarife.