Kontakt

Wir sind täglich von 06:00 Uhr - 22:00 Uhr
für Sie erreichbar.

06181 7074 031 06181 7074 030

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

06181 7074 044 Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im smartmobil.de Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de/

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Schneller surfen mit LTE:
Jetzt Apps beschleunigen
Sehr gut
4.83/5.00
Titelbild Magazin
Natur hautnah erleben
Die besten Outdoor Apps fürs Smartphone

Natur hautnah erleben - die besten Outdoor Apps fürs Smartphone

Sommer und Herbst sind die perfekten Jahreszeiten für tolle Unternehmungen in der freien Natur. Aber auch Winter und Frühling halten - trotz des Schnees in den Bergen - mit der richtigen Ausrüstung fantastische Natur-Erlebnisse für Outdoor-Fans bereit. Kurzum: Jede Jahreszeit hat ihre ganz besonderen Reize, die es sich zu entdecken und zu genießen lohnt.
Musste man sich beim Wandern oder Mountainbiken bis vor wenigen Jahren noch mit unhandlichen Wanderkarten und komplizierten Wegführern abmühen, finden sich sämtliche Outdoor-Hilfen heute komfortabel in Form praktischer Apps auf dem Smartphone wieder. Dabei bieten die modernen Outdoor-Apps eine Vielzahl an nützlichen Funktionen; wohl deutlich mehr, als man sich jemals hätte erträumen können.
Also Rucksack gepackt, Wanderstiefel geschnürt und los geht's mit diesen praktischen Outdoor Apps:

Wander-Apps

alpenvereinaktiv App

Wen es zum Wandern in die Berge zieht, für den ist die App der drei Alpenvereine aus Deutschland, Österreich und Südtirol beinahe unverzichtbar. Was die App auszeichnet ist ihre immense Datenbank für Bergtouren. Im Vergleich zu vielen alternativen Apps sind die einzelnen Wanderungen hier direkt in die Karten eingezeichnet. Zudem sind die Karten topografisch, zoombar und stehen sowohl online als auch offline zur Verfügung. Das erleichtet einem ungemein das Finden des richtigen Weges vor Ort und man sieht immer exakt, wo auf der Strecke man sich gerade befindet.
Auch die Auswahl an verschiedenen Touren-Möglichkeiten überzeugt. So finden sich in der stetig wachsenden Datenbank tausende Touren für die deutschen, österreichischen und die südtiroler Alpen. Das Angebot ist unter anderem untergliedert in Bergtouren, Klettersteige, Skitouren und Mountainbike-Touren. Für die schnelle Recherche einer geeigneten Tour, kann man nach den Kriterien Schwierigkeitsgrad, Dauer und Region filtern.

Tourenplaner der drei großen deutschsprachigen Alpenvereine
Outdooractive

Einen ähnlichen Nutzungsschwerpunkt wie die App der Alpenvereine, dafür aber mit weltweiten Tour-Vorschlägen, bietet die App Outdooractive. Soll es beispielsweise zum Wandern in die französischen Pyrenäen gehen, ist ein Trip in die Rocky Mountains Nordamerikas geplant, oder zieht es einen ans andere Ende der Welt in die Bergwelt Neuseelands? Dann ist diese App der richtige Begleiter! Doch auch die heimische Naturvielfalt wird mit einer Vielzahl an Touren-Vorschlägen für Sommer und Winter abgedeckt. Die Touren werden übersichtlich auf topographischen Outdoor-Karten angezeigt, während man dank GPS/GPX-Aufzeichnung stets weiß, welchen Teil der Route man bereits erfolgreich absolviert hat. Zudem hilft das praktische Berghütten-Verzeichnis bei der Planung mehrtägiger Touren und geeigneter Raststellen.
Eine gute Alternative für Outdoor-Aktivitäten innerhalb Europas stellt die App Bergfex dar. Diese bietet neben unzähligen Tourenvorschlägen und dem dazugehörigen Kartenmaterial aufschlussreiche Tracking-Daten. So kann man zum Beispiel einsehen, mit welcher Geschwindigkeit man am Berg unterwegs ist. Im Gegensatz zur kostenlosen App der Alpenvereine, sind bestimmte Funktionen dieser beiden Apps allerdings an die Buchung einer kostenpflichtigen Premium-Version geknüpft.

3D Outdoor Giudes

Wer seine Touren gerne fotorealistisch in 3D angezeigt haben möchte, sollte die App 3D Outdoor Guides ausprobieren. Die Besonderheit dieser App ist, dass sämtliche Touren direkt in 3D-Landschaften auf Basis hochauflösender Luftbilder eingezeichnet werden. Über das virtuelle Panorama der geplanten Wanderung, Mountainbike- oder Ski-Tour, erkennt man vorab bis in kleinste Detail, was einen auf der Strecke erwartet und wo sich eventuell knifflige Kletterpassagen, tolle Almen oder einsame Bergseen verstecken.

komoot

Ein hilfreiches Feature bietet die App komoot mit einer integrierten Sprachnavigation. Schließlich hat man gerade in schwierigem Terrain oftmals weder eine Hand frei noch genügend Konzentration für sein Handy übrig, um auf dem Gerät den Routenverlauf zu checken. Dank der Sprachanweisungen weiß man dann immer über den aktuellen Streckenverlauf Bescheid und kann sich voll und ganz der Schönheit der Natur hingeben.
Praktischerweise lässt sich die App nicht nur zum Wandern nutzen, sondern ist auch für Exkursionen mit dem Mountainbike oder Rennrad bestens geeignet.

Wander-Apps

Outdoor Fahrrad Apps

MapMyRide & MapMyHike

Diese beiden Apps sind besonders praktisch für alle, die gerne zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind und sich dabei nicht zwingend an vorgegebene Routen halten, sondern lieber individuell die Gegend erkunden. Lässt man dabei auch einen gewissen sportlichen Ehrgeiz erkennen, wird man die Features umso mehr zu schätzen wissen.
Das eigentlich simple Prinzip dieser Apps besteht darin, dass sie die zu Fuß (MapMyHike) oder mit dem Bike (MapMyRide) zurückgelegten Strecken per GPS aufzeichnen und die Strecke anschließend abspeichern. Somit kann man einfach eigene Routen mit Daten zu Distanz, Dauer und Länge der Strecke erstellen.
Zu wissen was man geschafft hat, erfüllt einen mit Stolz. Die detaillierten Tracking-Daten eignen sich zudem zur Erstellung eines individuellen Trainingsplans zum Erreichen sportlicher Ziele. Hierfür liefern die Apps weitere interessante Detailinformationen wie verbrauchte Kalorien oder das Durchschnittstempo. Eine Verknüpfung mit Outdoor- und Fitness-Gadgets ist darüber hinaus möglich.
Eine gute Alternative für alle, die die Natur gerne joggend genießen, ist die App Runtastic. Hier liegt der Fokus noch mehr auf dem Fitness-Aspekt. Dementsprechend kann man sich unter anderem ein Jahreslaufziel setzen, Ranglisten über die zurückgelegten Kilometer erstellen oder individualisierte Laufpläne konzipieren.

Eigene Radtouren und Wanderungen individuell aufzeichnen

Outdoor Wetter Apps

Wetteronline RegenRadar

Ein heftiger, unerwarteter Wolkenbruch oder auch dauernder Nieselregeln können einem einen Ausflug in die Natur ganz schön vermiesen. Befindet man sich im Gebirge, kann ein plötzliches Gewitter auch noch richtig gefährlich werden. Daher ist es wichtig, sich vor einer geplanten Tour über die vorhergesagten Wetterbedingungen am Zielort zu informieren. Aber auch während man unterwegs ist, sollte man das Wetter stets im Auge behalten, um im Falle eines heraufziehenden Unwetters rechtzeitig Unterschlupf zu suchen. Zudem sind andere Dienste, die eine Verbindung ins mobile Internet erfordern, bei einer Outdoor-Tour nicht selten hilfreich.
Versorgen einen Wetter Apps wie wetter.com oder WetterOnline mit Vorhersagen, kann man über die App RegenRadar in Echtzeit sehen, ob am aktuellen Standort Regen oder gar ein Unwetter im Anmarsch sind. Dazu erkennt die App automatisch den eigenen Standort, erstellt eine Regenprognose für die kommenden 90 Minuten und zeigt mögliche Regengebiete direkt auf der Karte an. Die Daten werden alle 5 Minuten aktualisiert, sodass man fast nicht mehr von einem Unwetter überrascht werden kann.
Möchte man per Alarm (auf Wunsch per Push-Nachricht) umgehend über amtliche Wetterwarnungen für die eigene Region informiert werden, empfiehlt sich außerdem die offizielle App des Deutschen Wetterdienstes WarnWetter.

Damit fällt keine Tour ins Wasser

Apps für Tiere und Natur

NABU Vogelführer

Ein Ausflug in die Natur lebt auch von der Bekanntschaft mit ihren Bewohnern. Während man Glück haben muss um hierzulande größere Säugetiere wie Rotwild, Luchs oder Steinbock anzutreffen (und die Chance darauf stark ortsabhängig ist), ist das Gezwitscher der Vögel stetige Begleitmusik einer jeden Tour - zumindest in der wärmeren Jahreshälfte.
Wer sich da fragt, wer genau denn da gerade so schön singt, sich auf der nächsten Baumkrone niederlässt, oder auf der sumpfigen Wiese nach Nahrung sucht, dem sei der kostenlose NABU Vogelführer ans Herz gelegt. Damit wird das Entdecken und Identifizieren des heimischen Federviehs auf jeder Wanderung für alle Naturfreunde zur spannenden Aufgabe. Anhand detaillierter Angaben zu den markanten körperlichen Merkmalen und Informationen über den typischen Lebensraum, fällt die Bestimmung der einzelnen Arten ganz leicht. Dann erfährt man allerlei Wissenswertes rund um die gefiederten Bewohner unserer heimischen Natur.
Wer in den Alpen unterwegs ist und sich beim wunderbaren Anblick einer sommerlichen Bergwiese fragt, welche Blumen hier denn blühen, findet anhand der App Alpenblumen kompetente Auskunft. Diese funktioniert auch offline und hilft durch detaillierte Beschreibungen und farbenreiche Fotos beim Aufspüren von über 200 alpinen Blumen- und Pflanzenarten. Besonders hilfreich: Da die verschiedenen Blumen nach Blütenfarbe geordnet sind, gelingt die Bestimmung einer gesichteten Blume ganz leicht.

Wissen was da singt und zwitschert

Apps für Sternbestimmung und Sternenbilder

Star Walk 2 Free

Der majestätische Anblick eines klaren, nächtlichen Sternenhimmels fernab jeder Zivilisation ist ein Outdoor-Erlebnis, das man so schnell nicht vergessen wird. Angesicht der unzähligen, unterschiedlich großen und hellen leuchtenden Punkte am nächtlichen Firmament besteht eine spannende Aufgabe darin, einzelne Sternenbilder, Nebelflecken oder sogar Planeten auszumachen.
Hierbei hilft die App Star Walk 2 Free mittels moderner Augmented Reality Technik. Um herauszufinden was da über einem leuchtet und flimmert, hält man einfach sein Smartphone in Richtung Sternenhimmel. Die App zeigt für den jeweiligen Himmelsausschnitt in Echtzeit an, welche Sterne, Planeten, Satelliten oder Sternenbilder dort zu sehen sind. Die auf dem Display angezeigten Grafiken bestehen aus modernsten 3D-Sternmodellen und Sternbildzeichnungen von Astronomen. Darüber hinaus erhält man vertiefende Informationen zu den einzelnen Planeten, Sternbildern und sonstigen Himmelsphänomenen.

Stern- und Planeten-Gucken leicht gemacht

Outdoor-Apps sind in weiten Bereichen auch offline nutzbar. Dies hat den entscheidenden Vorteil, dass man weder auf ein vorhandenes Mobilfunknetz noch auf ausreichend verfügbares Internet Datenvolumen angewiesen ist. Allerdings stehen Offline-Karten häufig nicht gratis zur Verfügung. Zudem sind andere Dienste, die eine Verbindung ins mobile Internet erfordern, bei einer Outdoor-Tour nicht selten hilfreich. Ein schneller Anschluss ans mobile Internet samt ausreichend Highspeed-Datenvolumen ist immer von Vorteil. Warum also nicht einen Blick auf die günstigen Handytarife, Flats und Datenpakete von smartmobil.de werfen?