Kontakt

Wir sind für Sie erreichbar.

06181 7074 031

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 030

Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im smartmobil.de Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de/

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Schneller surfen mit LTE:
Jetzt Apps beschleunigen
Sehr gut
4.84/5.00
Ski Apps Headerbild
Ski Apps –
und rauf auf die Bretter

Im Winter schlagen die Herzen der Skifahrer höher. Wer beim Anblick der weißen Pracht am liebsten sofort die Bretter aus dem Keller holen und in Richtung Berge aufbrechen möchte, ist hier genau richtig. Denn egal, ob man die Berge quasi vor der Haustüre hat oder diese im Rahmen eines Skiurlaubs genießt – diese Ski Apps dürfen auf dem Smartphone echter Wintersportler für perfekte Skitage nicht fehlen. Und natürlich kommen auch die Snowboarder nicht zu kurz.

Ski Tracker App Icon

Für alle technikbegeisterten Wintersportler sind Tracker fürs Skifahren ein echtes Must-Have. Die App „Skifahren – Ski Tracker“ gehört in der Kategorie Ski Tracker Apps zu den absoluten Top-Anwendungen. Einfach den Tracker aufs Smartphone laden, Ski- oder Snowboardschuhe schnüren und schon erfasst die App alle wichtigen Daten rund um die eigene Abfahrt via GPS. Zu den aufgezeichneten Ski-Statistiken zählen Geschwindigkeit, zurückgelegte Pistenkilometer, Kennzeichnung der Ski-Piste auf einer Karte und Höhenmeter-Angaben. Ambitionierte Fahrer dürften an der „Fast Ride“ Funktion sicher ihren Spaß haben. Damit nimmt die App für jeden Abschnitt der Abfahrt eine separate Messung der maximalen Geschwindigkeit, der Zeit sowie der Entfernung vor. Am Ende des Ski- oder Snowboard-Tages kann man dann wie die Profis seine individuellen Leistungswerte analysieren. Die App gibt es für das iPhone als auch Android Smartphones wie beispielsweise von Samsung oder Huawei.

Ski Tracker App

Quelle: Google Play

Skiinfo App Icon

Skiinfo ist die weltweit führende Webseite für Infos rund um Schneehöhen und Pistenbedingungen. Dies macht „Skiinfo Ski & Schneehöhen App“ zur Nummer 1 unter den beliebtesten Ski Apps. Die Datenbank umfasst mehr als 2.000 Skigebiete auf der ganzen Welt. Von Skigebieten mit Weltrang wie das österreichische Ischgl, Sölden, Kitzbühel oder Zermatt bis hin zu kleineren Skirevieren gibt die App zuverlässige Auskünfte über die aktuellen örtlichen Schnee- und Pistenbedingungen. Die App ist daher ein perfektes Planungstool für den nächsten Skiausflug oder Skiurlaub. Denn nichts ist ärgerlicher als nach langer Anfahrt voller Vorfreude endlich an der Piste anzukommen, nur um dann feststellen zu müssen, dass diese aufgrund mangelnden Schnees kaum befahrbar ist. Das Tolle: die Schneeberichte werden täglich aktualisiert. Neben dem aktuellen Pisten- und Skilift-Status, liefert die App außerdem aktuelle Wettervorhersagen, Schneefall-Benachrichtigungen und sogar Live-Webcam-Bilder direkt vom Lieblings-Skiort für eine detaillierte Einschätzung der Bedingungen. Die App gibt es sowohl für das iOS Betriebssystem von Apple als auch für Android von Google.

Skiinfo App

Quelle: Google Play

Skiresort.de App Icon

Mit über 5.100 Skigebieten weltweit handelt es sich bei der „Skiresort.de – Ski App“ um die vermutlich umfangreichste Skigebiets-Datenbank überhaupt. Mithilfe der App erhält man mit wenigen Fingertipps Detailinformationen zu Liften, Skipasspreisen und Betriebszeiten. 500 Testberichte von Skigebieten sowie tagesaktuelle Schneeberichte von 1.000 Skiresorts liefern die ideale Entscheidungsgrundlage für die Planung des nächsten Ski- oder Snowboard-Trips. Wem das immer noch nicht genügt, kann sich auf 4.100 Webcams und Google Livestreams ein noch genaueres Bild von den Bedingungen vor Ort machen. Im Skiurlaub möchte man sich nach einem langen und anstrengenden Tag auf der Piste auch in der Unterkunft wohlfühlen und die Seele baumeln lassen. „Skiresort.de – Ski App“ hat Empfehlungen für Unterkünfte für über 4.000 Skigebiete in petto. Wettervorhersagen im 3-Stunden-Rhythmus und viermal täglich aktualisiertes Skiwetter von der Berg- und Talstation machen die Tagesplanung so einfach wie nie zuvor. Besonders praktisch für die Planung des nächsten Ski-Trips ist auch die standortbasierte Pisten-Suche. Sie listet die am nächsten gelegenen Skigebiete auf. Und wer nach ganz bestimmten Kriterien sucht, kann sich das perfekte Skigebiet zum Beispiel nach Region, Höhendifferenz oder Anzahl an Liften von der App herausfiltern lassen. Die App ist erhältlich für das iPhone im App Store sowie im Google Play Store für Android Handys.

Skiresort.de App

Quelle: Apple App Store

Schneehoehen App Icon

Was verbirgt sich wohl hinter einer Ski App mit dem Namen „Schneehoehen Ski App“? Man muss nicht Sherlock Holmes sein, um dahinter einen Info-Dienst zu aktuellen Schnee- und Pistenbedingungen für Skigebiete zu erraten. Und tatsächlich erhält man über die App topaktuelle Infos zu Schneeverhältnissen, Schneequalität, Pistenzustand, der Anzahl der befahrbaren Pistenkilometer, offenen Liftanlagen und mehr – und das für unzählige Skigebiete in den Alpen, Skandinavien, Nordamerika und sogar in der restlichen Welt. Auch Snowboarder und Rodler bleiben über die App bestens informiert. Denn die „Schneehoehen Ski App“ hat auch die neuesten Informationen über den Status von Halfpipes, Snowparks und Rodelbahnen, welche mit viel Spaß und Action gefahren werden können, in petto. Um ungemütliche oder sogar gefährliche Wetterbindungen am Berg zu vermeiden, stellt die App neben dem aktuellen Berg- und Tal-Wetter zudem eine 3-Tage-Wettervorhersage bereit. Gut geplant ist halb gewonnen. Deshalb findet man hier auch alle zur Planung des nächsten Skiausfluges wichtigen Infos über Unterkünfte, Skipasspreise sowie hochauflösende Pistenpläne. Die App ist in 18 Sprachen für iOS und Android verfügbar.

Schneehoehen App

Quelle: Schneehöhen.de

Bergfex App Icon

Wer gerne im Sommer wandernd in den Bergen unterwegs ist, kennt bergfex vielleicht bereits als reiche Quelle für interessante neue Bergtouren. Die hauseigene Ski App bringt nun auch für den winterlichen Ski Spaß allerlei praktische Informationen aufs Handy. Die Vielfalt der dargebotenen Infos ist dabei mehr als umfangreich. Neben täglich aktualisierten Schnee-Berichten, Informationen über offene/geschlossene Ski-Lifte erhält man über die App hochaufgelöste Pistenpläne, eine 9-Tages-Wettervorhersage, eine halbstündlich aktualisierte 6-Stunden-Kurzzeitprognose, Auskünfte über Skipass-Preise und Skiverleihe sowie Empfehlungen zu Unterkünften und Hotels am Ski-Ort. Darüber hinaus sorgen über 5.000 Webcams und Panoramakameras schon vor der Ankunft für ein gehöriges Maß an Vorfreude. Die Detailinformationen lassen sich zu Skigebieten in fast ganz Europa abrufen. Die App steht sowohl für iOS als auch Android bereit.

Bergfex App

Quelle: Google Play

snoww App Icon

Wenn man so will ist „snoww“ das Facebook für Skifahrer. Deswegen werden vor allem Social-Media-Begeisterte Ski-Fans große Freude an der App finden. Nicht umsonst bezeichnet sich die App etwas sperrig als „soziale Skiverfolgung“. Was hier im Vordergrund steht, ist also ganz klar der soziale Aspekt des Skivergnügens. Wer seine Freunde immer gleich mit den neuesten Pisten-Fotos und Videos beeindrucken möchte ist hier genau richtig. Indem man den Profilen skifahrender Freunde, Bekannter oder auch professioneller Athleten folgt, sieht man immer auf welchen Pisten diese sich gerade so herumrumtreiben. Wer weiß, vielleicht ist das ja Felix Neureuther, der da rechts neben einem gerade im Affentempo vorbeirauscht. Und auch wer sich mit anderen Skifahrern messen möchte, findet in der Ski App die passenden Features. Denn über integrierte Bestenlisten sieht man sofort, wer die schnellsten Skifahrer am Berg sind. Für einen zusätzlichen Motivations-Boost sorgen freischaltbare Trophäen. Um die persönlichen Leistungen auf der Piste kontinuierlich zu optimieren lassen sich alle relevanten Daten des jeweiligen Ski-Tages auswerten und anschließend mit Freunden teilen. Da man sich im Gewusel der Piste nur allzu leicht verliert und individuelle Unterscheidungsmerkmale durch die Skiausrüstung verschwimmen, bietet die App zusätzlich ein besonders praktisches Feature: denn über die Tracking-Funktion via GPS sieht man in Echtzeit auf einer Pistenkarte wo sich die Freunde oder Familienmitglieder gerade befinden. Die Ski und Snowboard App ist allerdings vor allem iPhone-Usern zu empfehlen, da es in der Android Version aktuell noch arge Probleme zu geben scheint.

snoww App Skifahrerin

Quelle: Google Play

ORF App Icon

Als passionierter Skifahrer lässt einen natürlich auch das Abschneiden der Ski-Elite nicht kalt. Die absolute Referenz in Sachen Profi-Skisport sind natürlich unsere österreichischen Nachbarn vom ORF. Über deren spezielle Skisport App „ORF Ski Alpin“ bleibt man stets darüber auf dem Laufenden, was sich rund um die großen Weltcup-Rennen alles tut. So verpasst man definitiv keine wichtigen News mehr. Auch wenn man mal nicht live vor dem TV mitfiebern kann, versorgt einen die App während den Rennen mit den aktuellen Zwischenresultaten. Und wer unterwegs auf dem Handy oder Tablet live dabei sein möchte, kann jedes Rennen über die App per Live-Stream in voller Länge mitverfolgen. Andernfalls lassen sich die Höhepunkte jedes Rennens auch über ein Highlight-Video in Schnellform Revue passieren. Zur Ausstattung der Ski Alpin App gehört außerdem ein praktischer Rennkalender, alle Weltcup-Rankings sowie unterhaltsame Fan-Facts rund um den Ski-Zirkus. Die App steht für die Betriebssysteme iOS und Android bereit.

ORF App

Quelle: Google Play

SnowSafe App Icon

Neben Verletzungen gehören Lawinen zu den großen Risiken des Skisports. Immer wieder kommt es gerade abseits der präparierten Pisten zu tragischen Unglücken. Wer also Skitouren auf eigene Faust plant, sollte sich zuvor unbedingt über die Lawinen-Gefahr vor Ort informieren. Die Lawinen App „SnowSafe“ ist dafür ein geeignetes Werkzeug. Hierüber kann man sich die potentiell überlebensnotwendigen Informationen für die gewünschte Gebirgsregion schnell und übersichtlich einholen. Ein großer Vorteil im Vergleich zu Lawinen Apps, die nur für ein Land gelten, ist die große Anzahl gelisteter Regionen. Sollte sich die Lawinengefahr im Laufe des Tages auf einmal erhöhen, informiert ein Alarm unverzüglich über das gestiegene Risiko, sodass man die Tour falls nötig abbrechen kann. Im Vorfeld sorgt eine zuverlässige Bergwetterprognose zusätzlich für eine fundierte Entscheidungsgrundlage.

SnowSafe App

Quelle: SnowSafe.at

alpenvereinaktiv App Icon

In Sachen Berg-Expertise macht dem Alpenverein wohl niemand so schnell etwas vor. Daher gilt die offizielle Touren-App des Alpenvereins auch als ausgezeichnete Fundgrube wunderschöner Ski-Touren in den heimischen Bergen aber auch im weit entfernten Gebirge. Neben den Ski-Touren samt detaillierter Tourbeschreibung, findet man hier nützliche Zusatzinfos wie der aktuellen Lawinenlage, Berichten zu den aktuellen Wetterbedingungen vor Ort sowie Informationen zu den Hütten. Wer gerne eigene Wege beschreitet, kann sich eine individuelle Skitour über den integrierten Tourenplaner einfach selbst zusammenstellen. So maßschneidert man sich seine persönliche Traum-Ski-Tour. Ist man auf neuen Pfaden unterwegs lässt sich die Tour inklusive Dauer, Distanz, Höhenmeter und Höhenprofil mit der App aufzeichnen. Dies macht „alpenvereinaktiv.com“ zur perfekten Erkundungs-App für alle Ski-Tour-Fans.

Skifahren kann nicht nur für die Kniegelenke, sondern auch für das Smartphone zur echten Belastungsprobe werden. Denn Kälte, Nässe und mögliche Stöße können der empfindlichen Technik durchaus zu schaffen machen. Wer auch beim Skifahren oder Snowboarden auf sein Smartphone als Begleiter nicht verzichten möchte, sollte folgende Tipps beachten:

  • Kälte kann insbesondere dem Akku Probleme bereiten: daher das Handy am besten immer körpernah in der Innentasche verstauen. Beim Telefonieren kann man den Großteil des Gerätes unter der Mütze verstecken
  • Eine stoßfeste Smartphone-Schutzhülle schützt das Gerät bei möglichen Stürzen. Alternativ kann man dieses beim Skifahren auch in eine dickere Wollsocke stecken
  • Der abrupte Wechsel von der eiskalten Bergluft zur feucht-warmen und oftmals stickigen Après-Ski-Hütte kann der Technik durch eventuell entstehendes Kondenswasser ebenfalls schaden. Daher beim Übergang von der Skipiste in die Hütte das Handy am besten eine Weile in der Jackentasche „akklimatisieren“
  • Der direkte Kontakt mit Schnee sollte vor allem bei nicht wasserfesten Smartphones vermieden werden
  • Auf der Skipiste selbst sollte man das Smartphone möglichst wenig benutzen. Um Unfälle zu vermeiden und mögliche Kollisionsgefahren frühzeitig zu erkennen, sollten Konzentration und Aufmerksamkeit auf die Strecke und die Mitfahrer gerichtet bleiben

Skifahren und Surfen passen nicht zusammen? Sehr wohl. Skifahren auf Hawaii bleibt zwar weiterhin ein kompliziertes Unterfangen, das Surfen im Winter-Skiurlaub ist dagegen kein Problem. Alles was es dafür braucht ist neben dem passenden Smartphone ein schneller mobiler Datentarif. So profitiert man von allen Annehmlichkeiten, welche die vorgestellten Ski Apps so zu bieten haben. Dank EU Roaming gilt dies beispielsweise auch für den Skiurlaub in Österreich, Italien oder Frankreich. Damit man sein Geld lieber in den Ski-Pass anstatt in teures mobiles Internet investieren kann, bietet smartmobil.de günstige, täglich kündbare Mobilfunktarife nach dem ersten Monat im Highspeed-Netz.

Surfen im tiefen Schnee

Quelle: Urlaubsguru.at


Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter Whatsapp