Kontakt

Wir sind täglich von 06:00 Uhr - 22:00 Uhr
für Sie erreichbar.

06181 7074 031 06181 7074 030

Täglich 00:00 Uhr - 24:00 Uhr

06181 7074 044 Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im smartmobil.de Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de/

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 Uhr - 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Schneller surfen mit LTE:
Jetzt Apps beschleunigen
Sehr gut
4.83/5.00
Titelbild Magazin
Stadtführer Apps
Gute Reiseführer Apps für einen Städtetrip

Stadtführer Apps - gute Reiseführer Apps für einen Städtetrip

Was waren das für Zeiten, als man sich zum Sightseeing - bepackt mit einem unhandlichen Reiseführer, Stadtplan plus Kamera - durch die engen Gassen historischer Altstädte durchzwängte, vielleicht sogar einem roten Schirm des Stadtführers folgend.

Heutzutage ist dank Smartphone vieles anders. Im Gegensatz zum gedruckten Reisebegleiter, haben die digitalen Reiseführer einen zusätzlichen Bonus: Sie können jederzeit aktualisiert werden, was besonders bei sich schnell wandelnden gastronomischen Angeboten nützlich sein kann. Im Vergleich zu beliebten Navi-Apps wie Google Maps, bieten die Städteführer-Apps besonders detaillierte Informationen zu den einzelnen Städten. Aufgrund zusätzlicher Funktionen, wie z.B. einer tagesgenauen Reiseplanung, kann die Zeit perfekt eingeteilt werden. Eine Offline-Nutzung ist ebenfalls oftmals enthalten, was vor allem in Nicht-EU-Ländern, wo das Roaming nicht standardmäßig in einer Allnet-Flat enthalten ist, hilfreich sein kann.

Städtereisen mit Apps planen

Die perfekte Städtereise planen mit ausgewählten Apps

Im Folgenden stellen wir eine Auswahl der beliebtesten Stadtführer Apps vor, mit denen Sie zielsicher und ganz ohne Stadtführung zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten, den schönsten Parks, besten Badeseen oder den atemberaubendsten Aussichtspunkten in der Nähe finden.

mTrip App

mTrip bietet Reiseführer für ausgewählte Metropolen weltweit. Aktuell erstreckt sich die Auswahl auf größere Städte von Berlin bis New York. Die App hilft bei der Planung des Tagesprogramms und ist daher ein guter Begleiter für eine Städtereise. Neben kulturellem Input gibt es auch Infos zum Nachtleben und für Shopping-Ausflüge.

Bei der Nutzung der App kann man zunächst vom Hotel aus seine gewünschten Anlaufpunkte innerhalb einer Stadt angeben. Dies umfasst beispielsweise Museen, Denkmäler, Kirchen oder Parkanlagen, deren Auswahl an die eigenen Vorlieben anpassbar ist. Die Funktion mTrip Genius erstellt dann eine konkrete Routenplanung unter Berücksichtigung von Öffnungszeiten und möglichst kurzer Wege. Die Auswahl an Sehenswürdigkeiten ist zwar nicht so groß wie bei manch anderer App, dafür bietet mTrip vergleichsweise umfangreiche und stets aktuelle Informationen zu den aufgeführten Hotspots. Zudem sind Nutzerbewertungen aufgeführt, so dass man von den Erfahrungen anderer Touristen profitieren kann. Wer selbst einen Geheimtipp hat, kann ihn wiederum der Community zugänglich machen. Eine weitere praktische Funktion ist die Offline-Nutzbarkeit von mTrip, so dass kein wertvolles Datenvolumen oder teure Roaming-Gebühren anfallen.

In der Grundversion ist die App kostenlos. Für die einzelnen Kartenpakete werden einmalige Kosten fällig. Summa summarum liefert die App viel Mehrwert.

mTrip Staedtetrips planen

Quelle: https://itunes.apple.com/de/app/mtrip-reisef%C3%BChrer/id604184269?mt=8

tripwolf App

Die App tripwolf beinhaltet City Guides zu über 500 Reisezielen. Zu den beliebtesten zählen bei den Nutzern die großen europäischen Metropolen wie London, Barcelona, Amsterdam und Kopenhagen, aber auch Länderreiseführer zu Fernzielen. Die Informationen zu den einzelnen Destinationen stammen von den großen Reiseführer-Verlagen, wie z.B. Marco Polo sowie bekannten Onlinequellen wie Yelp oder Wikipedia. Dadurch bleiben die Inhalte auf dem aktuellen Stand.

Nach dem Start der App erhält der Nutzer eine übersichtliche Anordnung der Sehenswürdigkeiten durch optisch ansprechende Kacheln. Je nach persönlicher Vorliebe wählt man den gewünschten Hotspot und lässt sich die unterschiedlichen Anlaufpunkte auf der integrierten Karte anzeigen. Der Kurztrip lässt sich anhand dieser Auswahl genau planen. Besonders praktisch ist die Möglichkeit Stadtführungen und andere Aktivitäten direkt in der App zu buchen.

Bei der Navigation zwischen den Wegepunkten ist die Wahl des Verkehrsmittels frei. Für den nächsten Amsterdam-Trip bietet sich natürlich das Fahrrad an. Beim Kartenmaterial greift die App auf das community-basierte Projekt OpenStreetMap zurück. tripwolf gibt es in der Grundversion kostenlos, für die Städte-Guides fallen jeweils einmalige Kosten an.

tripwolf - Buchung von Städtetrip-Touren und Hotels

Quelle: https://play.google.com/store?hl=de

CityMaps2Go App

Die App mit österreichischem Ursprung bietet die Möglichkeit Land- und Stadtkarten Offline zu speichern. Das hat den Vorteil, dass die interaktiven Karten genutzt werden können, ohne dass wertvolles Datenvolumen verbraucht wird. Die Offline-Nutzung ist nicht allein auf Karten beschränkt, sondern umfasst auch weitere Informationen über die jeweiligen Regionen. So können beispielsweise Wikipedia-Inhalte vor Reiseantritt heruntergeladen und vor Ort abgerufen werden. Dank der integrierten Offline-Suche lassen sich die Sehenswürdigkeiten und Hotels in Standortnähe unkompliziert identifizieren.

Je nachdem, ob bei der Reise eher Entspannung, Shopping oder Architektur und Museen im Vordergrund stehen sollen, werden die Interessen gewählt. Die Hotspots werden dann anhand der Auswahl in Listen angezeigt. Neben Bildern sind hier weiterführende Informationen zu den ausgewählten Orten hinterlegt, z.B. Tipps von anderen Reisenden oder das Preisniveau von Restaurants. Mithilfe der Listen lassen sich auch Rundreisen planen.

In der Basis-Version ist die App kostenfrei, beinhaltet aber nur eine Karte. Weiteres Kartenmaterial kann über In-App-Käufe erworben werden. Die kostenpflichtigen Versionen beinhalten bereits Kartenmaterial und verzichten zudem auf Werbung.

tripwolf - Buchung von Städtetrip-Touren und Hotels

Quelle: https://www.offbeattravelling.com/wp-content/uploads/2014/12/BvE_iPad-3547.jpg

TripAdvisor App

Die für ihre Nutzerbewertungen bekannte Plattform bietet mithilfe ihrer App ebenfalls Orientierung in fremden Städten. Die Stärke des Angebots liegt in der großen Zahl der Nutzererfahrungen, was detailliertes Hintergrundwissen zu Restaurants und Hotels ermöglicht. Allerdings sollte nicht jede Bewertung für bare Münze genommen werden; in der Summe ergibt sich aber meist ein realistisches Bild der jeweiligen Lokalität.

In der Vergangenheit hatte TripAdvisor für Städteführer eine separate App namens City Guides im Angebot, die mittlerweile fester Bestandteil der TripAdvisor App ist. Sie gewährt Zugang zu Informationen zu über 300 Städten, die auch offline verfügbar sind. Das zugrunde liegende Kartenmaterial basiert auf den Daten von OpenStreetMap.

Im Vergleich zu anderen Angeboten liegen die Stärken von TripAdvisor vor allem in der Reiseplanung. Zwar werden nach Eingabe eines Zielortes ebenfalls die Points of Interest in der Umgebung angezeigt, durch die integrierten Hotelbewertungen eignet sich die App aber besonders für die Planungsphase eines Kurztrips. Ist man bereits unterwegs, dann ist es wiederum praktisch die Bewertungen des nächstgelegenen Restaurants zu prüfen. Die App ist sowohl für iOS als auch für Android verfügbar.

Music Maker JAM

Quelle: https://itunes.apple.com/de/app/tripadvisor-hotels-restaurants/id284876795?mt=8

Stadtfuehrer-Apps

Welche Stadtführer App eignet sich für wen?

Während reine Navigations-Apps in erster Linie für die Orientierung in der Fremde geeignet sind, bieten die Städteführer-Apps spezielle Informationen zu den einzelnen Orten. Alle vorgestellten Apps verfügen über einen Offline-Modus. Dadurch wird bei der App-Nutzung beim verlängerten Städtewochenende kein Datenvolumen verbraucht. Für kulturell Interessierte empfehlen sich vor allem die Apps mTrip und tripwolf, da hier alle Sehenswürdigkeiten und die dafür notwendigen Wegstrecken zeitlich und räumlich aufeinander abgestimmt werden können. Die App City Maps2Go hat ihre Stärken wiederum in der Größe der verfügbaren Materialien. TripAdvisor empfiehlt sich speziell für die Planung im Vorfeld, z.B. bei der Hotelsuche.

Der beste Städtetrip ist aber nur halb so viel wert, wenn man die Erlebnisse nicht zeitnah mit seinen Freunden digital teilen kann. Hierfür empfiehlt sich eine Allnet-Flat mit ausreichend Datenvolumen. smartmobil.de bietet hier unterschiedliche Paketgrößen. Und das Beste dabei ist, das für deren Nutzung innerhalb der Länder der EU keinerlei zusätzliche Kosten anfallen. London, Barcelona, Paris, Amsterdam, Kopenhagen....ich komme.