Neue Wohnung gesucht? 9 Tipps für die Wohnungssuche

Traumwohnung finden: 9 Tipps & Tricks für die Wohnungssuche

Traumwohnung finden: 9 Tipps & Tricks für die Wohnungssuche

Der Umzug in eine Großstadt aus kleineren Vororten oder einer ländlichen Gegend kann eine große Umstellung sein – vor allem finanziell. Eine der größten Herausforderungen ist es, eine bezahlbare Wohnung oder ein Zimmer zur Miete zu finden. Der Wohnungsmarkt in Städten wie München, Berlin, Hamburg oder Köln ist stark umkämpft und das Angebot sehr begrenzt. Nicht selten kommt es vor, dass man sich hier gegen viele hundert Mitbewerber behaupten muss. Zu guter Letzt steigen die Mieten in den Großstädten immer weiter an.

Die Suche nach einer Mietwohnung kostet also nicht nur Zeit, sondern auch Nerven und es gibt gewiss leichtere Dinge, als in einer Millionenstadt eine schöne und bezahlbare Wohnung zu finden. Wie Sie diese Aufgabe trotzdem meistern können und welche Apps Ihnen dabei helfen, zeigen wir im nachfolgenden Beitrag.

Wohnungssuche

Die Corona-Pandemie hat das Zusammenleben verändert

Das Jahr 2020 hat fast jeden Aspekt unserer Welt verändert. Scheinbar über Nacht ist es völlig normal geworden, im Home Office zu arbeiten, Kinder zu Hause zu unterrichten oder beim Zoom-Call mit Kunden eine Jogginghose zu tragen. Die globale Pandemie hat zu dramatischen Veränderungen in unseren Jobs, Essgewohnheiten, der Kinderbetreuung und sogar bei unserem kollektiven Zeitgefühl geführt. Binnen weniger Tage wurden Büros geschlossen und Arbeiter mit Laptops und Handys ausgestattet, um die Arbeit von zu Hause zu verrichten. Natürlich hat sich da auch die Grenze zwischen Arbeit und Freizeit verschoben.

Der Wunsch nach einem eigenen Arbeitszimmer und generell mehr Platz zum Wohnen in den eigenen vier Wänden kam deshalb bei vielen Paaren und Familien auf. Falls Sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe sind, aber gar nicht wissen, wo Sie anfangen sollen und wie Sie Makler oder Vermieter von sich überzeugen können, hilft Ihnen dieser Beitrag weiter.

Die Corona-Pandemie hat das Zusammenleben verändert

Die Wohnungssuche in der Großstadt: Hilfreiche Tipps & Tricks

Damit die Wohnungssuche in großen Städten zum Erfolg wird und Sie Ihre Chancen im heiß umkämpften Wohnungsmarkt steigern, lohnt es sich, einige Punkte zu beherzigen.

1. Tipp: Networking

Wenn Sie auf der Suche nach einer neuen Mietwohnung sind, dann machen Sie daraus kein Geheimnis. Je mehr Leute davon wissen, desto besser! Oft kommt es vor, dass beispielsweise Kollegen, Freunde oder Bekannte selbst umziehen oder jemand aus deren Umfeld gerade aus der Stadt wegzieht und deshalb eine Wohnung frei wird. Es lohnt sich auch, wenn Freunde und Familie die Augen und Ohren im Bekanntenkreis nach freien Wohnungen offenhalten. Sie merken: Networking zahlt sich nicht nur im Berufsleben via Xing oder LinkedIn aus, sondern ganz bestimmt auch bei der Wohnungssuche.

1. Tipp: Networking

2. Tipp: Print- und Online-Medien nutzen

Nutzen Sie alle möglichen Social Media-Kanäle und auch soziale Netzwerk-Alternativen für Ihre Wohnungssuche. Sie können Ihre Wohn-Parameter, wie bevorzugte Lage, Mindestgröße, die Anzahl der Zimmer und maximale Warmmiete der Wohnung, auf Instagram oder Facebook teilen, um Ihre digitale Community über Ihre Wohnungssuche zu informieren.

Zudem kann eine Anzeige in der Zeitung Ihre Chancen auf eine Mietwohnung erhöhen: Mittels Bewerbungsfoto und kurzen Eckdaten, wie Sie sich Ihre passende Mietwohnung vorstellen, werden Sie dann von Vermietern und privaten Anbietern kontaktiert. Viele große Zeitungen, darunter die Süddeutsche Zeitung oder die Frankfurter Allgemeine Zeitung, haben eine eigene Immobilienseite, worunter Sie ihr Gesuch aufgeben können. Bedenken Sie jedoch, dass eine Anzeige in der Zeitung Geld kostet und vorab nicht garantiert werden kann, dass sich diese Investition auch für Sie lohnt.

2. Tipp: Print- und Online-Medien nutzen

3. Tipp: Nicht nur in den Hot Spots der Stadt nach Wohnungen schauen

Sie möchten gerne mittendrin statt nur dabei sein? Bei der Wohnungssuche in Großstädten ist das nicht immer von Vorteil. Gerade wenn Sie schnell umziehen müssen, weil eine Kündigungsfrist der aktuellen Wohnung Sie unter Druck setzt oder weil Sie wegen eines neuen Berufs binnen weniger Wochen in eine fremde Stadt ziehen müssen.

smartmobil.de-Tipp: Suchen Sie in diesem Fall besser in den weniger populären Vierteln der Stadt, da es hier tendenziell weniger Bewerber gibt. In Großstädten sind Sie durch das gut ausgebaute Nahverkehrsnetz aber trotzdem ideal an die Innenstadt angebunden, sodass Sie am Beispiel von München auch aus dem Vorort in wenigen Minuten in der Kaufinger Straße oder auf dem Oktoberfest sind, auch wenn Sie nicht zentral wohnen.

3. Tipp: Nicht nur in den Hot Spots der Stadt nach Wohnungen schauen

4. Tipp: Suchkriterien anpassen

Offene Wohnungsbesichtigungen sind in vielen Großstädten Teil des Wohnungsspiels. Daher ist es keine Seltenheit, dass sich teilweise 200 Meter lange Menschenschlangen vor Häusern bilden, nur um eine einzige Wohnung für wenige Minuten zu besichtigen. Möchten Sie das?

Falls nicht, dann lohnt es sich, die Kompromissbereitschaft zu erhöhen. Überlegen Sie, auf welche Ihrer vorher bestimmten Parameter Sie verzichten könnten und passen Sie so Ihre Suchkriterien an. Folgende Fragen können Ihnen dabei helfen:

  • Muss ich unbedingt in einer Altbauwohnung leben oder kann ich mich mit Neubau auch anfreunden?
  • Brauche ich unbedingt einen Balkon oder nutze ich lieber die Grünanlagen und Parks der Stadt?
  • Muss es unbedingt ein Bad mit Fenster sein oder kann ich auch mit einem innenliegenden Bad ohne Fenster leben?
  • Brauche ich unbedingt X-Quadratmeter für mich allein?
  • Kann ich gegebenenfalls auf ein Zimmer verzichten?
4. Tipp: Suchkriterien anpassen

5. Tipp: Eigene Hausverwaltung oder Vermieter kontaktieren

Hausverwaltungen können manchmal die Tür zu einer neuen Mietwohnung öffnen, da sie nicht nur einen Häuserkomplex verwalten, sondern mehrere Immobilien in der Stadt. Außerdem hat eine Hausverwaltung den Überblick, welche Wohnung demnächst frei wird und wo gerade jemand auszieht. Dadurch, dass Ihre Hausverwaltung Sie bereits kennt, ist es (bürokratisch) natürlich viel einfacher, freie Wohnungen an bereits bekannte Mieter weiterzugeben. Also probieren Sie Ihr Glück, und schreiben Sie Ihrer Hausverwaltung eine E-Mail oder rufen Sie dort an. Bei smartmobil.de gibt es eine große Auswahl an schnellen Datentarifen zu attraktiven Preisen, sodass Sie auch von unterwegs jederzeit surfen oder telefonieren können und für potenzielle Vermieter immer erreichbar sind.

5. Tipp: Eigene Hausverwaltung oder Vermieter kontaktieren

6. Tipp: Suchauftrag einrichten bei Immoscout24, Immonet und Co.

Zugegebenermaßen ist dieser Tipp kein Geheimnis, dennoch darf er in unserer Auflistung nicht fehlen. Suchportale wie Immobilienscout24, Immonet.de oder Immowelt bieten kostenlose Suchaufträge an. Geben Sie hierfür einfach die Stadt, das Viertel, den Preis, die Zimmer- und Quadratmeterzahl an, und schon werden Sie per E-Mail benachrichtigt, sobald eine Wohnung Ihren Suchkriterien entspricht. Alle gängigen Immobilienportale bieten eine App-Version an, sodass Sie besonders schnell mit Ihrem Samsung Galaxy A52 oder Ihrem OPPO A54 5G auf neue Anzeigen reagieren können.

smartmobil.de-Tipp: Mit einer Plus-Mitgliedschaft auf den bekannten Portalen erhöhen Sie Ihre Chancen noch einmal um ein Vielfaches. Sie können zum Beispiel exklusive Suchanfragen als Erster kontaktieren, bekommen eine Chancen-Analyse ausgespielt und Ihre Kontaktanfrage landet beim Anbieter immer ganz oben.

6. Tipp: Suchauftrag einrichten bei Immoscout24, Immonet und Co.

7. Tipp: Vorbereitung ist die halbe Miete: Aussagekräftige Bewerbungsmappe vorbereiten

Wenn Sie nicht nur zu einer Besichtigung eingeladen wurden, sondern auch ernsthaftes Interesse an der Wohnung haben, müssen Sie schnell sein. Das gelingt am besten, wenn Sie im Vorfeld schon eine aussagekräftige Bewerbungsmappe zusammengestellt haben. Diese sollten neben einem kurzen, aber prägnanten Motivationsschreiben auch folgende Dokumente enthalten:

  • Mietschuldenfreiheitsbescheinigung des bisherigen Vermieters
  • Personalausweis-Kopie
  • Aktuelle SCHUFA-Auskunft
  • Die letzten drei Gehaltsabrechnungen
  • Arbeitgeber-Bescheinigung
  • evtl. Lebenslauf

smartmobil.de-Tipp: Aus dem Motivationsschreiben sollte hervorgehen, wer Sie sind, was Sie beruflich machen und warum Sie sich genau auf diese Wohnung bewerben. Es ist wichtig, dass der Anbieter einen persönlichen Eindruck von Ihnen bekommt.

7. Tipp: Vorbereitung ist die halbe Miete: Aussagekräftige Bewerbungsmappe vorbereiten

8. Tipp: Professionelles Auftreten bei der Besichtigung

Eine Wohnungsbesichtigung kann mit einem Bewerbungsgespräch für eine neue Arbeitsstelle verglichen werden. Zuspätkommen und Jogginghose sind daher absolute No-Gos. Achten Sie auf ein gepflegtes Äußeres und gute Manieren. Ganz wichtig: Kommen Sie mit demjenigen, der Ihnen die Wohnung zeigt, ins Gespräch. Wenn Sie nur stumm durch die einzelnen Räume laufen und ab und zu ein „Oh, wie schön“ oder „Toll“ sagen, werden Sie garantiert nicht im Gedächtnis bleiben und schon gar nicht in die engere Auswahl kommen.

Fragen, wie: „Wie viele Mietparteien leben im Haus?“ „Wo befindet sich der nächste Supermarkt?“ oder „Gibt es einen Hausmeister, der sich um die Anlage kümmert?“ signalisieren Interesse und werden positiv wahrgenommen.

8. Tipp: Professionelles Auftreten bei der Besichtigung

9. Tipp: Andere suchen lassen und einen Makler beauftragen

Falls Sie sich nicht selbst um Ihre neue Wohnung kümmern möchten, können Sie natürlich auch eine Suchmakler beauftragen. Ähnlich der Suchportale nennen Sie Ihre Wunsch-Konditionen und lassen sich bequem passende Angebote zuschicken. Maklergebühren fallen für gewöhnlich erst nach erfolgreicher Vermittlung an.

9. Tipp: Andere suchen lassen und einen Makler beauftragen

Fazit: Wohnungssuche: gute Vorbereitung und Durchhaltevermögen zahlen sich aus

Eine Wohnung in den Großstädten Deutschlands zu finden ist nicht leicht, aber machbar. Beherzigen Sie die Tipps und lassen Sie sich vor allem nicht entmutigen. Und wer weiß? Vielleicht gibt es in ein paar Jahren Tinder für Mieter, wie es vor ein paar Jahren bereits von einem Berliner Start-Up initiiert wurde. Damit werden Sie als Mieter in spe von einem Matching-Algorithmus gefunden und die teils langwierige und stressige Wohnungssuche entfällt. Nach dem Erfolg vieler Dating-Apps wäre das sicherlich eine gute Alternative!

Fazit: Wohnungssuche: gute Vorbereitung und Durchhaltevermögen zahlen sich aus
LTE

LTE Tarife für turbo-schnelles Internet, Telefonie und SMS

  • LTE Mobilfunkgeneration für schnelles Surfen
  • Sehr günstige Preise
  • Tarife mit & ohne Handy erhältlich
Zu den LTE Tarifen