Bestell-Hotline Privatkunden
06181 7074 031
Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

Kunden-Hotline
06181 7074 030
Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

Bestell-Hotline Geschäftskunden
06181 7074 135
Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Sperrung der SIM-Karte
06181 7074 044
Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

für Sie erreichbar.

Sehr gut
4.82/5.00
Titelbild Magazin

Pokémon Go – das Spiel mit Kultstatus feiert Geburtstag

Pokémon Go – das Spiel mit Kultstatus feiert Geburtstag

Quelle: https://pokemonblog.com/tag/shiny-lopunny/page/3/

Das Handy-Game Pokémon Go war am 13. Juli 2016 das erste Mal aus dem deutschen App Store downloadbar und ist seitdem aus der Mobile Gaming-Welt nicht mehr wegzudenken. Täglich wird das Game von über 30 Millionen Usern gespielt. Bevor es das Handy-Spiel auf die Smartphones und Tablets dieser Welt geschafft hat spielte die Generation Y das Spiel auf dem Game Boy. Erst mit der Kombination aus Echtzeit-Lokalisierung und Augmented Reality, erweckte Niantic Labs die kleinen Taschenmonster auch auf den mobilen Endgeräten zum Leben.

Pokémon Go ist ein Augmented Reality-Laufspiel, das von allen Altersklassen gespielt wird und seit der Veröffentlichung von Nintendo vor vier Jahren schon mehr als eine Milliarde Downloads verzeichnen kann. Jetzt können die kleinen Tierchen nicht mehr nur mit dem Pokéball, sondern auch mit der Handykamera eingefangen werden – Verkehrsunfälle und sämtliche Knochenbrüche inklusive! Der Hype um Pokémon Go ist auch nach vier Jahren noch ungebrochen. Doch was macht diese Monsterjagd so besonders?

pokemon-go-social-distancingQuelle: https:/gamepro.de/artikel/pokemon-go-unterstuetzt-social-distancing,3355899.html
pokemon-go-appQuelle: https://www.pokemongo.com/de-de/

Pokémon Go – so funktioniert das Spiel

Pokémon Go ist für iOS und Android kostenlos spielbar. So lange, bis Ihnen die Pokéballs ausgehen und Sie unbedingt neue kaufen müssen, weil Sie sonst keine Monster mehr aufspüren und einfangen können. Mit sogenannten Poké-Coins können Sie neue Pokéballs oder andere spezielle Gegenstände, die sie für die Jagd brauchen, kaufen. Pokémon Go basiert auf Augmented Reality (deutsch: erweiterte Realität), die der Navi-App Google Maps sehr ähnlich ist, so dass es die tatsächliche Umgebung abbildet, um das Spiel in die reale Welt zu versetzen. Dann liegt es am Spieler, die Welt zu erforschen, um Pokémon einzufangen, sie weiterzuentwickeln und ihr Niveau zu erhöhen. So werden sie stärker. Da einige Pokémon überaus schwer zu finden sind, ist es fast unmöglich, sie alle einzufangen. „Alle“ bedeutet im konkreten Fall 654 Pokémon. Das wiederum veranlasst viele Spieler dazu, immer weiterzusuchen, Coins zu kaufen und nie aufzugeben; in der Hoffnung, doch noch alle Pokémon zu finden und einzufangen. Im ersten Jahr nach Veröffentlichung gab es die erste klassische Pokémon-Generation mit 151 Pokémon, die durch die rote, blaue und gelbe Edition auf dem Game Boy Bekanntheit erlangte. Mit der Einführung der GO Battle League Anfang dieses Jahres ist es nun auch möglich, gegen andere Spieler im Kampf anzutreten.

Über den Standortabgleich via GPS werden auf der gesamten Welt virtuelle Checkpoints errichtet, die jeden Spieler – wenn er diesen virtuellen Ort denn besucht hat – mit Items oder Punkten versorgen.

Ein weiterer wichtiger Teil des Spiels besteht darin, Arenen zu erobern, anzugreifen und zu besetzen und diese so lange wie möglich unter der Herrschaft zu halten, bis sie von jemand anderem erobert werden. Was dieses Spiel so völlig anders macht als alles, was es sonst in den mobilen Google Play Stores und App Stores gibt? Die Spieler müssen aus ihren vier Wänden raus, um mit anderen Spielern zu trainieren; auch persönliche Kontakte werden über Pokémon Go geknüpft. Das virtuelle Leben vermischt sich mit dem realen, echten Leben.

Warum dieser Hype um Pokémon Go?

Das Spiel bietet den Menschen eine einzigartige Möglichkeit, sowohl innerhalb als auch außerhalb der virtuellen Welt zusammen zu spielen. So kommen Menschen beispielsweise in Gruppen zusammen und gehen gemeinsam auf Pokémon-Jagd. Sie können aber auch gegen andere Spieler kämpfen, um die Kontrolle über Arenen zu übernehmen. Außerdem möchten die Entwickler von Niantic Labs den Pokémon-Handel zu einem späteren Zeitpunkt unter den Spielern ausbauen, was das Gameplay der Gemeinschaft noch weiter verbessern wird. Alternativ lässt sich das Spiel aber auch allein spielen.

pokemon-go-spieler

Der Hype um Pokémon Go geht weiter

Auch vier Jahre nach der Veröffentlichung von Pokémon Go nimmt der Mega-Hype kein Ende. Zum vierten Geburtstag und zu Ehren der kleinen Taschenmonster wurde ein globaler Community-Event auf die Beine gestellt. Am 25. und 26. Juli 2020 fand das virtuelle Pokémon Go Festival statt und begeisterte Millionen von Trainern, Spielern und Monstern gleichermaßen. Zu fangen gab es besondere Shinys und Spawns, auch etliche Challenges warf Niantic in den Ring. Da die Veranstaltung ein großer Erfolg war und das Lösen vieler Herausforderungen problemlos klappte, gibt es im August drei besondere Bonus-Wochen für Pokémon Go:

Der Hype um Pokémon Go ist also längst noch nicht vorbei. Man könnte meinen, er hat gerade erst begonnen…

pokemon-go-abenteuerQuelle: https://cdn.bulbagarden.net/upload/7/73/Pok%C3%A9mon_GO_Adventure_Week.png

Pokémon Go für Kinder

Pokémon Go ist grundsätzlich ein für Kinder sicheres Spiel. Doch wir möchten auch auf die Gefahren hinweisen, die dieses Spiel mit sich bringen kann. Wie bereits erwähnt, kam es in Deutschland und anderen Ländern, bereits zu Autounfällen, Knochenbrüchen und anderen Verletzungen auf der Suche nach Mew, Taubsi oder Schiggy. Gerade wenn Kinder im Gaming-Fieber sind, sollten Eltern verstärkt darauf achten, dass die Augen und Ohren ihrer Kinder stets wachsam sind; damit sie nicht gegen Gegenstände oder unbeirrt auf die Straße laufen. Pokémon Go bringt Spieler zusammen, doch sollten sich Kinder nicht von Fremden während des Spiels ansprechen lassen – zu groß ist die Gefahr, dass sich Kriminelle den Pokémon-Köder und die Gutwilligkeit der Kinder zu Nutze machen. Ob Ihre Kinder mit dem neuen Samsung Galaxy S20, dem iPhone SE oder aber mit einem Kinder-Tablet spielen, bleibt ihnen dabei ganz selbst überlassen.

pokemon-go-kinder

Fazit: Die Wandlung von Pokémon – vom Einzelspiel auf dem Game Boy zum Gesellschaftsspiel im Freien

Pokémon Go entwickelte sich vom Einzelspiel im Kinderzimmer auf dem Game Boy hin zu einem Gesellschaftsspiel im Freien mit Freunden und Gleichgesinnten. Das Handy-Spiel motiviert dazu, vor die Tür zu gehen, neue Leute kennenzulernen oder mit Freunden und Familie Zeit zu verbringen – immer in der Hoffnung, das fliegende Pikachu oder ein anderes (seltenes) Pokémon einzufangen. Die Möglichkeiten der neuen AR-Technik, aber auch die Option sich als Avatar hoch zu leveln, verleihen dem Spiel eine hohe Popularität und ständig neuen Anreiz. Alle, die bereits in ihrer Jugend von Pokémon Go infiziert waren, werden durch das Gefühl, sich aufgrund der AR-Technik nun alle Träume von früher erfüllen zu können, wieder infiziert werden.

Um das Spiel auf dem Handy reibungslos spielen zu können und die Chancen auf den Fang aller 654 Pokémon zu wahren, bietet sich ein LTE-Datentarif von smartmobil.de an. Hier gibt es Datenflats und Bundles zu attraktiven Preisen.

pokemon-go-spielenQuelle: https://www.haz.de/thema/pokemon-go

LTE

LTE Tarife für turbo-schnelles Internet, Telefonie und SMS

  • Neue 4G LTE Mobilfunkgeneration für schnelles Surfen
  • Sehr günstige Preise
  • Tarife mit & ohne Handy erhältlich
Zu den LTE Tarifen