Bestell-Hotline Privatkunden
06181 7074 031
Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

Kunden-Hotline
06181 7074 030
Täglich 06:00 Uhr - 22:00 Uhr

Bestell-Hotline Geschäftskunden
06181 7074 135
Täglich 09:30 Uhr - 17:00 Uhr

Sperrung der SIM-Karte
06181 7074 044
Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

für Sie erreichbar.

Sehr gut
4.82/5.00
Handy reinigen – so schützt du dein Handy-Display vor Keimen und Bakterien

Handy reinigen – Diese Tipps helfen, um das Smartphone vor Bakterien zu schützen

Handy reinigen – Diese Tipps helfen, um das Smartphone vor Bakterien zu schützen

Das Smartphone – unser aller geliebtes Alltagsgadget und Kommunikations-Tool Nummer 1: unterwegs immer griffbereit, in öffentlichen Verkehrsmitteln sowieso ständig in der Hand oder am Ohr, beim Familienessen auf dem Tisch, ja sogar auf dem stillen Örtchen gehört das Smartphone für viele Menschen einfach zum Zeitvertreib dazu. Während der Nutzung des Handys an genau diesen Orten sammeln sich unvorstellbar viele Keime, Bakterien und Pilze auf dem Gerät; unter anderem auch Grippeviren oder Durchfallbakterien, wie durch mehrere Studien immer wieder belegt wurde. Zwischen 2.700 und 4.200 Bakterien tummeln sich im Schnitt auf unseren Handy-Displays. Klar, dass nicht alle Bakterien auf dem Bildschirm per se gefährlich sind, da sich auch auf unserer Haut und im Körperinneren unzählige harmlose, ja sogar teils sehr wichtige Bakterien befinden.

Doch gerade in einer Zeit, in der das Corona-Virus die Welt in Atem hält, ist die richtige Handy-Reinigung wichtiger denn je. Denn was bringt es schon, sich zwar täglich mehrmals die Hände zu waschen, doch dann immer wieder das gleiche schmutzige Smartphone in die Hand zu nehmen? Wir zeigen die richtigen Tipps und Anwendungen, um die Keimbelastung auf dem Handy zu reduzieren.

Handy-Hygiene: Smartphone-Sperrzonen beachten

Unsere Zeit ist so schnelllebig, dass es völlig normal geworden ist, neben dem Fernsehen noch ein paar Mails zu tippen, im Badezimmer die neuesten Posts auf Instagram zu liken oder an der Schlange im Supermarkt die beste Freundin per WhatsApp-Video-Call anzurufen. Jedoch ist es wichtig, einige Sperrzonen zu beachten, bei denen das Handy keinen Zutritt haben sollte, um die Gefahren von Bakterienbefall auf dem Smartphone-Display weitestgehend einzudämmen. Die meisten Menschen neigen dazu, jede noch so kleine Pause für einen kurzen Blick auf ihr Smartphone zu nutzen, wo auch immer diese Pause sein mag. Warum das nicht immer eine gute Idee ist, liegt in der Frage der Hygiene begründet. Mit nur wenigen Verhaltensregeln wird die Gefahr minimiert, potentiell schädliche Keime und Viren auf das Handy zu befördern.

Handy-Hygiene: Smartphone-Sperrzonen beachten

Diese Smartphone-Sperrzonen sollte man unbedingt einhalten

Häufiges und gründliches Händewaschen und desinfizieren stellt den besten Schutz dar, um sich und sein Smartphone vor Bakterien und Keimen zu schützen. Außerdem können sogenannte Display-Schutzfolien und Staubschutz-Stöpsel auch dafür sorgen, Keime fernzuhalten. Letztere verhindern das Eindringen von Schmutz und Staub in die USB-Öffnung des Handys.

Diese Smartphone-Sperrzonen sollte man unbedingt einhalten

Handy desinfizieren: Richtige Reinigung von iPhones und Android-Geräten

In der Zeit der Corona-Pandemie ist natürlich nicht nur häufiges Händewaschen essentiell, auch Smartphones sollten nun noch gründlicher gereinigt und desinfiziert werden. Wie oft sollte man sein Gerät von Bakterien befreien und vor allem womit? Die besten Tipps zur Reinigung des Handy-Bildschirms haben wir hier zusammengefasst:

Das Smartphone bzw. die Smartphone-Hülle sollte einmal am Tag gründlich gereinigt werden. Auch wenn man aktuell wegen Covid-19 im Home Office ist, gehört die tägliche Reinigung dazu. Sollte man vom Büro aus arbeiten, dann gilt es das Handy beim Ankommen im Büro ebenso wie nach Feierabend in der Wohnung zu reinigen.

Hierzu taucht man ein handelsübliches Mikrofasertuch in ein mit Spülmittel versetztes warmes Wasser. Durch das Auswringen des Tuchs schadet man dem Smartphone nicht, da das Tuch dann nicht mehr triefend nass ist. So kann man das Display mit kreisenden Bewegungen sanft reinigen. Anschließend wird mit einem zweiten, trockenen Mikrofasertuch, auf das man etwas Desinfektionsmittel gesprüht hat, erneut über die Displayfläche gewischt.

Bevor man ein Mikrofasertuch zur Hand nimmt, sollte man unbedingt darauf achten, dass es völlig sauber ist und keine Staubkörnchen an ihm haften. Diese könnten das Display beim Putzen zerkratzen. Auf aggressive Reinigungsmittel wie scharfe Glasreiniger oder Mittel mit hochprozentigem Alkohol sollte nicht zurückgegriffen werden, da sie dem Gerät und auch der Gesundheit schaden können.

Handy desinfizieren: Richtige Reinigung von iPhones und Android-Geräten

Desinfektionsmittel fürs Smartphone: Womit reinigt man sein Handy am besten?

Laut offiziellem Statement von Apple dürfen ausschließlich Desinfektionstücher mit 70 Prozent Isopropylalkohol oder spezielle Desinfektionstücher von Clorox (ausschließlich in den USA erhältlich) zur Reinigung des iPhones – wie beispielsweise das neue iPhone SE – oder iPads verwendet werden. Apple warnt im neuesten Support-Dokument des iPhones explizit davor, das Innenleben der Geräte oder auch die Armbänder der Apple Smartwatches mit diesen Tüchern zu reinigen. Die Reinigung per Desinfektionstücher gilt ausschließlich der Geräteoberflächen. Grund dafür ist, dass die Wirkstoffe Lösungsmittel enthalten und empfindliche Stellen an Uhr, iPhone oder iPad schädigen könnten.

Zudem weist das Unternehmen daraufhin, die Oberflächen der iOS-Geräte nicht direkt mit Desinfektionsmittel zu besprühen, sondern immer ein Tuch dafür zu verwenden. Es könnte Feuchtigkeit in das Innere der Geräte gelangen und diese dadurch beschädigt werden. Es sollten zur Reinigung ausschließlich Mikrofasertücher verwendet werden, da diese nicht fusseln und auch keine Fasern auf dem Smartphone hinterlassen. Brillenputztücher aus der Drogerie eignen sich zur Bildschirmreinigung ebenfalls.

Desinfektionsmittel fürs Smartphone: Womit reinigt man sein Handy am besten?

Handy desinfizieren mit Hausmitteln: Welche wirkungsvollen Mittel finden sich zu Hause?

Haushaltsreiniger aus bewährten Hausmitteln selbst herstellen, geht das überhaupt? Ganz klar, ja! Nicht nur, dass diese Art der Reiniger viel kostengünstiger und umweltfreundlicher ist als Haushaltsreiniger mit einem hohen Desinfektionsfaktor, nein, sie sind zudem auch noch besser für unsere Gesundheit, da wir keine giftigen Chemikalien einatmen.

Tropft man eine kleine Menge dieser bekannten Hausmittel auf ein Mikrofasertuch, sorgen sie für eine keimfreie Reinigung des Smartphones:

Handy desinfizieren mit Hausmitteln: Welche wirkungsvollen Mittel finden sich zu Hause?

Sollte also kein „fertiges“ Desinfektionsmittel zur Hand sein, kann man mit diesen zwei einfachen Hausmitteln trotzdem sein Smartphone, Tablet oder die Tastatur von Keimen und Bakterien befreien. Nachfolgend noch einmal alle wichtigen Tipps für die Reinigung des Mobiltelefons übersichtlich zusammengefasst:

Handy reinigen – Do’s

Handy reinigen – Do’s

Handy reinigen – Don‘ts

Smartmobil.de-Tipp: Wie auch immer Sie Ihr Smartphone-Display sauber halten: Bei allen Vorgehensweisen gilt, das Display zunächst auf größere Schmutzkörnchen und Partikel zu untersuchen und diese zu entfernen, damit sie beim Reinigen keinen Schaden auf dem Display anrichten

Handy reinigen – Don‘ts

Keimfreies Surf-Vergnügen dank sauberem Handy-Display im Highspeed-Netz

Mit einem keimfreien Smartphone-Display surft es sich gleich viel entspannter im mobilen Internet. Anstecken lassen kann man sich dann nur noch von viralen YouTube-Hits oder Videos in sozialen Netzwerken wie TikTok. Ob Mikrofasertuch, Brillenputztuch oder Mini-Display-Cleaner: das passende Zubehör zum Reinigen des Handy-Displays bekommt man schon für wenig Geld. Auch der Datentarif muss nicht teuer sein. Denn bei smartmobil.de gibt es die volle Datenladung Highspeed-Internet mit tollen iPhones und Android-Smartphones zu besonders attraktiven Konditionen. Eine wirklich saubere Sache.


LTE

LTE Tarife für turbo-schnelles Internet, Telefonie und SMS

  • Neue 4G LTE Mobilfunkgeneration für schnelles Surfen
  • Sehr günstige Preise
  • Tarife mit & ohne Handy erhältlich
Zu den LTE Tarifen