Kontakt
06181 7074 031

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 030

Täglich 06:00 – 22:00 Uhr

06181 7074 135

Täglich 09:30 – 17:00 Uhr

06181 7074 044

Täglich 00:00 – 24:00 Uhr

Zum Kontaktformular
Herzlich willkommen im smartmobil.de Chat.

Gerne helfen wir Ihnen persönlich weiter.
Bitte wählen Sie zunächst Ihr Anliegen:

Kundenservice

Bei Fragen zu Ihrem Vertrag nutzen Sie bitte den Chat in Ihrer persönlichen Servicewelt. Aus Datenschutzgründen benötigen wir hierfür Ihre Anmeldung unter https://service.smartmobil.de/

06181 7074 031

Kontakt

Wir sind täglich von

06:00 – 22:00 Uhr

für Sie erreichbar.

Sehr gut
4.83/5.00
Kinder-Tablets: Tipps für die richtige Gerätewahl

Kinder-Tablets – Mit diesen Tipps finden Sie das richtige Gerät für Ihr Kind

Tablets haben sich in den vergangenen fünf Jahren zum echten Verkaufsschlager entwickelt. Das Notebook wird von Tablets mehr und mehr vom Markt gedrängt. Tablets sind leichter, handlicher und können mit kleinen Gadget-Erweiterungen sehr vieles abdecken, was auch ein Notebook kann. Schon lange wird auch zuhause eher das Tablet genutzt, wenn es um die schnelle Informationsbeschaffung aus dem Internet geht. Nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder nehmen die flachen Computer gern in die Hand. Für Kinder ist es vor allem die leichte, intuitive Bedienbarkeit, die sie bei einem Tablet anspricht. Daher gibt es inzwischen eine enorme Vielfalt an Tablets, die von den Herstellern als explizite Kinder-Tablets bezeichnet werden.

Die Hersteller – wie beispielsweise Samsung, Amazon, Ravensburger & Co. – werben unter anderem damit, dass Kinder-Tablets die Medienkompetenz fördern und es den Kleinen ermöglichen, die moderne digitale Welt spielerisch zu entdecken. Als Elternteil steht man aber vor großen Fragen: Welche Geräte sind wirklich für Kinder geeignet? Wie sicher sind die Tablets? Worauf kommt es beim Kauf eines Kinder-Tablets an?

In unserem Ratgeber, sind wir diesen Fragen auf den Grund gegangen und haben die drei beliebtesten Kinder-Tablets mit dem besten Eltern-Feedback für sie herausgefiltert.

Tablets

Kinder-Tablet im Test – wesentliche Fakten für Eltern

Ein Kinder-Tablet muss ein robustes Gerät mit altersgerechter Oberfläche und speziell für Kinder entwickelten Apps sein. Der Fokus soll auf Spiel, Spaß und Lernen liegen. Folgende Punkte sollten sie deshalb beim Kauf beachten:

  • Altersgerecht kaufen: Während bei Kindergarten-Kindern eine einfache Nutzer-Oberfläche mit großen Symbolen und eine dicke Schutzhülle die wichtigeren Kriterien sind, interessieren sich Kinder ab dem Grundschulalter mehr für Online-Spiele oder Videos und können mit mehr Feingefühl Betriebssysteme wie Android bedienen. Dafür muss es dann allerdings ein leistungsstärkeres Gerät sein. Die empfohlene Altersbeschränkung sollte definitiv nicht außer Acht gelassen werden.
  • Schutzhülle verwenden: Bei ganz kleinen Kindern muss das Tablet vermehrt Stürze überleben, das Gerät sollte also besonders robust sein. Die meisten Hersteller berücksichtigen diesen Punkt und statten ihre Kinder-Tablets mit einer Gummi-Schutzhülle aus. Alternativ können Schutzhüllen wie beim Handy günstig nachgerüstet werden. Hier bietet sich auch an eine individuelle Hülle selbst zu gestalten. So wird das Kinder-Tablet zu einem Unikum und ist auch in der Schule mit den integrierten Stundenplan Apps eindeutig zu identifizieren.
  • Kontrollmöglichkeiten nutzen: Bei Kinder-Tablets ist es besonders wichtig, dass Eltern genau festlegen, welche Apps und Webseiten wann und wie lange genutzt werden dürfen. Die tägliche Nutzungsdauer sollte sich also unbedingt am Tablet einstellen lassen. Laut der EU-Initiative Klicksafe, sollten täglich nicht länger als 20 Minuten digitale Medien genutzt werden. Das ist eine Empfehlung für Kinder im Alter von vier bis sechs Jahren, danach kann die Nutzungszeit schrittweise erhöht werden.
  • Medienkonsum begleiten: Ab und zu kann es der Stimmung des Kindes zuträglich sein, wenn das Tablet das richtige Entertainmentprogramm zum Besten gibt. Zum Dauerzustand sollte das aber nicht werden. Eltern sollten vielmehr den Medienkonsum ihrer Kinder ganz bewusst intensiv begleiten.
  • Inhalte abwechslungsreich gestalten: Zum wirklichen Kinder-Tablet wird ein Gerät erst, wenn es die richtigen Inhalte bietet. Viele Hersteller liefern eine ganze Reihe an eigenen E-Learning- und Spiele-Apps für Kinder vorinstalliert mit. Oder sie punkten mit einem eigenen App-Store, in dem pädagogisch-geprüfte, teils lustige oder auch informative, kindgerechte Inhalte zum Download als spezielle Kinder Apps bereit stehen. Andere Anbieter decken bei ihren Tablets für Kids nur den Zugang zu bekannten App Stores wie Google Play ab. Dabei ist Vorsicht geboten: eine kostenpflichtige App ist unbeaufsichtigt schnell installiert.
  • Vorsicht vor Kostenfallen: Einige Hersteller von Kinder-Tablets bieten relativ kostspielige Abo-Modelle für die Inhalte auf Tablets an. Prüfen Sie daher die App, ob diese eine leicht zu aktivierende kostenpflichtige Variante bietet. Und zwar bevor das Kind das erste Mal mit der App in Kontakt kommt.
Kinder-Tablet im Test – wesentliche Fakten für Eltern
Kontrollmöglichkeiten

Amazon Fire HD 8 Kids Edition-Tablet – solides Tablet für Kinder mit eigenem Betriebssystem Fire OS

Internetriese Amazon hat das Modell Amazon Fire HD 8 Kids Edition-Tablet speziell für die Bedürfnisse von Kindern entwickeln lassen. Das 8 Zoll Fire Tablet mit seiner Display-Diagonale von 20,3 Zentimetern erreicht eine Auflösung von 1.280×800 Pixel; das kann sich sehen lassen. Der interne Speicherplatz von 32 Gigabyte ist auch ordentlich portioniert und lässt bei Bedarf beim Amazon Tablet noch erweitern.

Das verbaute Audio-System bietet ein Dual-Stereo-Lautsprecher System und umfasst ein eingebautes Mikrofon. Zwei Kameras mit je 2 Megapixel Auflösung sind vorne und auf der Rückseite des Amazon Fire HD Tablets verbaut. Mit beiden sind HD-Videoaufnahmen möglich. Im Gegensatz zu den meisten anderen Tablets läuft auf dem Fire HD 8 nicht das Betriebssystem Android, sondern Fire OS. Der Akku des Android-Gerätes hält laut Amazon 10 Stunden; egal ob nur von den Kids gelesen, gesurft, Videos angesehen oder Musik gehört wird.

Amazon vertreibt sein Kinder-Tablet inklusive einjährigem Zugang zum FreeTime Unlimited Dienst. Mit diesem Amazon Feature sind tausende kinderfreundliche Bücher, Videos, Lern-Apps und Spiele gesichert. Nach 1 Jahr verlängert sich das FreeTime Unlimited Abo um je einen Monat und kann flexibel von den Eltern gekündigt werden. Die Inhalte für das Benutzer-Profil werden im Vorfeld festgelegt, es sind dabei eigene Bibliotheken möglich.

Eine Besonderheit am Amazon Fire HD 8 Kids Edition: im Kaufpreis des Android-Tablets ist eine zweijährige Sorglos-Garantie enthalten. Sollte das Kinder-Tablet in dieser Zeit kaputtgehen wird das Tablet kostenfrei ersetzt. Diese Garantie von Amazon deckt mechanische als auch elektronische Schäden ab.

Amazon Fire HD 8 Kids Edition-Tablet
Amazon vertreibt sein Kinder-Tablet Quelle: www.Amazon.de

Ravensburger Ministeps – Ein Tablet für die Allerkleinsten

Gleich vorweg, das Kinder-Tablet von Ravensburger ist kein Tablet im eigentlichen Sinn. Das zuvor vorgestellte Amazon Tablet ist ein für Kinder optimiertes, normales Tablet, mit dem auch Erwachsene im entsprechenden Modus etwas anfangen können. Das Ravensburger Ministeps ist nur als einfaches, aber durchaus sinnvolles, Spielzeug konzipiert. Dementsprechend ist die Zielgruppe hier sehr eingeschränkt.

Mit dem Ravensburger Ministeps werden nur Babys und Kleinkinder angesprochen. Das Tablet für Kinder wiegt gerade einmal 59 Gramm. Es ist mit einem sehr berührungsempfindlichen Display ausgestattet, das auch von Babyfingern bedient werden kann. Die kleinen Kinder lassen sich von den vielen Licht- und Soundeffekten leicht begeistern. Sechs Apps zum Lernen sind vorinstalliert, bei denen Tiergeräusche, kurze Sätze und lustige Reime im Vordergrund stehen. Auch die Musikalität der Kinder kann mit diesem Kinder-Tablet gefördert werden, denn das Gerät verwandelt sich per App in ein Xylophon, Klavier oder Schlagzeug.

Der Preis für das Kinder-Tablet ist mit unter 30 EUR auch fair angesetzt. Als erstes elektronisches Spielzeug des Kindes, zum Beispiel als Geschenkidee zu Weihnachten, ist das Ravensburger Ministeps sicherlich geeignet. Ein vollwertiges Tablet sollten sie aber hier auf keinen Fall erwarten.

Ein Tablet für Kinder – Das Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Kids

Das Samsung Tablet mit dem passwortgeschützten Anwendungsmanager gibt Eltern die volle Kontrolle über Inhalte (Spiele, Videos, etc.), Nutzungsdauer und Nutzungsmöglichkeiten. Das widerstandsfähige, für Kinder leicht bedienbare Tablet wartet mit fröhlichem Layout und farbenfrohen Anwendungen in Kartenformat auf.

Neun vorinstallierte Kinder-Apps garantieren erste Erfolge beim Lernen und natürlich Spielfreude. Die vorhandenen Samsung Apps lassen sich jederzeit um viele weltweit beliebte Anwendungen erweitern. Erwachsene können den Kinderschutz des Samsung Tablets abschalten und haben dann einen voll funktionsfähigen Tablet-PC. Mit dem Galaxy Tab 3 von Samsung können Eltern ihre Kinder erfolgreich vor übermäßiger Nutzung und vor unangebrachten Inhalten schützen und ihnen gleichzeitig den Spaß der digitalen Welt ermöglichen.

Preislich liegt das 7 Zoll große Samsung Tablet für Erwachsene und Kinder unter 100 EUR. Das ist für ein Samsung Tablet mit 8 GB internem Speicher, inkludierter Gummischutzhülle, Kamera, Android Pie Software und 9 vorinstallierten Apps ein echtes Schnäppchen.

Ein Tablet für Kinder – Das Samsung Galaxy Tab 3 7.0 Kids Quelle: www.samsung.com

Kinder-Tablets und die Vor- und Nachteile

Bereits der Preis für ausgewiesene Kinder-Tablets verrät, dass sie nicht einen solchen Funktionsumfang und so leistungsfähig wie Geräte für Erwachsene sein können. Das hat Vor- und Nachteile:

  • Die Verarbeitung ist robust und kindgerecht
  • Es ist meist eine Hülle aus Gummi oder Kunststoff bereits fest am Tablet integriert
  • Die Icons auf dem Display sind extra groß
  • Auf dem Gerät sind Kinder-Schutzprogramme bereits vorinstalliert
  • Die Preise für Kinder-Tablets sind günstiger als bei regulären Tablets
  • Kinder-Tablets haben eine reduzierte Prozessor-Leistung
  • Die Displayauflösung ist bei Tablets für Kinder geringer
  • Die Speicherkapazität ist nicht so groß wie bei regulären Tablets
Kinder-Tablets und die Vor- und Nachteile

Fazit – große Bandbreite an geeigneten Kinder Tablets mit LTE kombinieren

Als finanzierbares Weihnachtsgeschenk für die ganz Kleinen eignet sich das Ravensburger Ministeps mit seinem Einstiegspreis von etwa 30 EUR perfekt. Für etwas größere Kinder und Jugendliche eignen sich aber nur die Modelle von Amazon und Samsung; diese Tablets wachsen sozusagen mit den Kindern mit. Als Teenager haben sie dann einen vollfunktionsfähigen Tablet PC, für den sich die Investition ausgezahlt hat.

Wichtig beim Tablet-Kauf ist immer zu beachten, dass das Gerät nur mit einem leistungsstarken LTE-Tarif vollumfänglich genutzt werden kann. Deshalb ist ein Tablet im Bundle mit Tarif immer die günstigere Alternative.

Fazit – große Bandbreite an geeigneten Kinder Tablets mit LTE kombinieren

Teilen Sie diesen Artikel

Facebook Twitter WhatsApp
LTE

LTE Tarife für turbo-schnelles Internet, Telefonie und SMS

  • Neue 4G LTE Mobilfunkgeneration für schnelles Surfen
  • Sehr günstige Preise
  • Tarife mit & ohne Handy erhältlich
Zu den LTE Tarifen